AA

"simply Cola" peilt Red Bull-Umsatz an

Der Energy-Drink-Riese Red Bull erweitert sein Sortiment um ein Cola-Getränk und bringt im April "simply Cola" auf den Markt.

Red Bull-Chef Dietrich Mateschitz peilt mit dem neuen Getränk mittelfristig denselben Umsatz wie mit der Marke “Red Bull” an.

“Zirka 1:1” soll der Anteil des neuen Getränkes in drei bis fünf Jahren am Konzernumsatz von zuletzt 3 Mrd. Euro betragen, so Mateschitz in einem Interview mit dem am Freitag erscheinenden Wirtschaftsmagazin “Format”.

Es werde keine großartige Einführungskampagne geben, es gehe eher um Distribution und Verfügbarmachung, so Mateschitz. “Dass es das gibt, verbreitet sich in Windeseile, die Differenzierung steht auf der Dose, alles andere ist gelernt”. Die Positionierung erfolge über die “Einzigartigkeit der Marke Red Bull sowie über die Einzigartigkeit der Zusammensetzung”. Die Abgrenzung zu Red Bull werde automatisch passieren.

Eine Dose “simply Cola” zu 355 Milliliter werde im Handel unter 1 Euro kosten, die kleinere Dose mit 250 ml rund 75 Cent. “Das ist sowohl Coca-Cola als auch Pepsi-Cola gegenüber ein Preispremium”, so Mateschitz.

Die Einführung einer neuen Marke sei “ganz einfach eine Rekapitalisierung der Marke Red Bull im größten Getränkemarkt der Welt, dem der koffeinhaltigen Limonaden, sprich Colas. Schnoddrig ausgedrückt, könnte man sagen: Wenn die Softdrink-Konzerne einen Energydrink machen können, können wir genauso gut ein Cola machen”, so Mateschitz.

Die Reaktionen des Handels auf das neue Cola-Getränk seien “fantastisch” und zwischen “Ungläubigkeit und Begeisterung” angesiedelt. “Wir haben eine Listung von 100 Prozent, kein einziger Handelskunde hat das Produkt abgelehnt”, so Mateschitz.

Das Konzept von “simply Cola” stehe auf der Dose: “stong & natural”. Es sei keine künstliche Limonade, die Inhaltsstoffe seien natürliche Herkunft. Wie es sich für ein Cola gehöre, beinhalte es Kolanuss und Cocablätter. Zucker werde um 20 Prozent weniger als von den anderen verwendet.

Gestartet werde Anfang April in ausgewählten europäischen Märkten wie Österreich, England, der Schweiz, Irland und Italien sowie einigen Testmärkten in Russland. In den USA erfolge die Einführung in Las Vegas. Produziert wird “simply Cola” beim Red Bull-Hausabfüller Rauch.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • "simply Cola" peilt Red Bull-Umsatz an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen