AA

Simbabwe lässt Hilfsorganisationen wieder ins Land

Simbabwe hat am Freitag das im Juni verhängte Arbeitsverbot für Hilfsorganisationen aufgehoben. In einer Erklärung des Sozialministeriums hieß es, das Verbot sei mit sofortiger Wirkung ausgesetzt.

Oppositionsführer Morgan Tsvangirai hatte am Mittwoch dazu aufgerufen, den Organisationen die Wiederaufnahme ihrer Arbeit zu erlauben. Das Land habe eine “schwere humanitäre Krise” zu befürchten.

Vor dem zweiten Urnengang der Präsidentschaftswahlen am 27. Juni hatte die Regierung in Harare allen Nichtregierungs- und Hilfsorganisationen die Erlaubnis entzogen, weil diese angeblich die Opposition unterstützten. Das Verbot hatte zu großer Aufregung bei internationalen Hilfs- und Menschenrechtsorganisationen geführt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Simbabwe lässt Hilfsorganisationen wieder ins Land
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen