Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Silvester: Kleinwalsertal will auf Feuerwerk verzichten

Silvester ohne Knalleffekt.
Silvester ohne Knalleffekt. ©Photo by Zuza Gałczyńska on Unsplash
Die Gemeindevertretung appeliert an Einheimische und Gäste, dieses Jahr auf das Silvesterfeuerwerk zu verzichten. Im kommenden Jahr soll das Feuerwerk gar verboten werden.

Unter Bürgermeister Andi Haid wolle das Kleinwalsertal wieder den Fokus legen auf Urlaub "in Einklang mit Mensch, Tier und Umwelt", so Tourismus-Pressesprecher Elmar Müller gegenüber der "Allgäuer Zeitung".

Umweltverschmutzung

Die Umweltverschmutzung sei gravierend, vor allem für Landwirte: Nach der Schneeschmelze im Frühjahr würden sie die Vielzahl an Feuerwerkskörper gar nicht alle beseitigen können. Auch Jäger klagten darüber, dass das Wild nach der Silvesternacht fünf Tage lang nicht mehr an die Fütterung komme.

"Verballertes" Geld

"Man kann eine Minute das Feuerwerk genießen. Danach sieht man nur noch Qualm und Rauch." Mit dem Geld, das "verballert" wird, könne man auch etwas Sinnvolleres anfangen, so Müller weiter.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Silvester: Kleinwalsertal will auf Feuerwerk verzichten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen