AA

Siege für das Spitzen-Trio

In der Handball Liga Austria (HLA) hat das Spitzentrio A1 Bregenz, Superfund Hard und Fivers Margareten am Sonntag Siege gefeiert. Tabellenführer Bregenz gewann gegen Goldmanndruck Tulln zu Hause 35:24. | Tabelle

Die Niederösterreicher stehen aber trotzdem als viertes und letztes Team im Semifinale, weil Hard in Linz einen 30:28-Sieg feierte. Margareten behielt über UHK Krems mit 29:23 die Oberhand.

Hard hat damit weiter zwei Punkte Rückstand auf den Meister. Gegen Linz gab schließlich die bessere Chancenverwertung der Vorarlberger den Ausschlag. In die Pause waren die Hausherren aus Oberösterreich noch mit 16:16 gegangen. Viele zwingende Chancen ließ Linz allerdings ungenutzt, Hard traf hingegen auch aus weniger aussichtsreichen Situationen.

Die Bregenzer hatten mit den stark ersatzgeschwächten Tullnern kaum Schwierigkeiten. Daher wurde oft gewechselt, vor allem Ersatz-Keeper Aigner präsentierte sich dabei stark. Nach zehn Minuten waren die Hausherren mit 6:3 in Führung gelegen, danach wurde der Vorsprung kontinuierlich ausgebaut. Tulln qualifizierte sich trotz der Niederlage für das Halbfinale, da die Niederösterreicher vor der letzten Runde vier Punkte Vorsprung auf die fünftplatzierten Linzer haben.

A1 Bregenz – Tulln: 35:24 (19:12)
Beste Werfer: Bjelis 7, Medic 7/3, Varga und Prce je 5 bzw. Vizvary 9/1, Schmölz, Friedel, Horvath je 3

HC Linz  – Superfund Hard: 28:30 (16:16)
Beste Werfer: G. Watzl 7/1, Stachelberger 6/3 bzw. R. Weber 7, Thaqi 7/2

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Siege für das Spitzen-Trio
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen