Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sieg und Niederlage für Ländle-Teams

Hard und WestWien lieferten sich einen harten Kampf.
Hard und WestWien lieferten sich einen harten Kampf. ©GEPA
Während der HC Hard zu Hause gegen WestWien einen 28:26-Sieg feierte, kassierte Bregenz Handball eine 32:28-Niederlage bei den Fivers Margareten.

Für die beiden Vorarlberger Spitzenteams in der Handball Liga Austria, den HC Hard und Bregenz Handball ging es heute mit dem 11. Spieltag weiter. Die Harder empfingen dabei WestWien in der Sporthalle am See. Die Bregenzer standen vor dem schwierigen Auswärtsspiel bei Tabellenführer Fivers Margareten.

Hart erkämpfter Hard-Heimsieg

Der HC Hard war gegen WestWien von Beginn weg voll konzentriert und setzte sich schnell mit 3:0 ab. In weiterer Folge wurde dieser Vorsprung zumindest gehalten und bis zur Halbzeitpause auf 17:12 ausgebaut. Alles sah nach einer souveränen Vorstellung des Meisters aus Hard aus. In der zweiten Halbzeit kämpften sich die Gäste aus Wien zwischenzeitlich jedoch wieder bis auf zwei Treffer heran (23:21).

Am Ende gaben die Hausherren die Führung nicht mehr aus der Hand und feierten einen aufgrund der starken 1. Halbzeit verdienten 28:26-Heimsieg gegen WestWien. In der Tabelle bleibt der Meister den Fivers Margareten damit weiterhin dicht auf den Fersen.

Bregenz verliert nach schwacher 1. Halbzeit

Auch die Bregenzer fanden zu Beginn gut in die Partie. Beim Spielstand von 3:3 zogen die Fivers mit einem 8:1-Lauf dann aber auf 11:4 weg. Die Gäste gaben aber nicht auf und kamen wieder auf drei Treffer heran. Ein erneuter 3:0-Lauf des Tabellenführers direkt vor der Halbzeit führte dann zu einem klaren 18:12-Pausenrückstand.

Nachdem die Fivers den Vorsprung nach der Pause schnell sogar auf acht Treffer ausbauen konnten, kämpften sich die Gäste aus Bregenz anschließend Punkt um Punkt zurück in das Spiel. Beim Spielstand von 25:24 fehlte nur noch ein Punkt zum Ausgleich. Am Ende kostete die Aufholjagd aber wohl zu viel Kraft, die Fivers setzten sich nach einem harten Kampf mit 32:28 durch. In der Tabelle bleiben die Bregenzer auf dem fünften Rang.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Sieg und Niederlage für Ländle-Teams
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen