Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sieg und Niederlage für Handball-Teams

Bregenz-Trainer Robert Hedin konnte heute nicht zufrieden sein.
Bregenz-Trainer Robert Hedin konnte heute nicht zufrieden sein. ©GEPA
Bregenz Handball musste sich im Heimspiel Westwien knapp mit 29:30 geschlagen geben. Der HC Hard hatte in Bärnbach beim 33:30-Sieg jedoch keine Probleme.

Die Bregenzer Handballer waren gegen die in dieser Saison bisher schwächelnden Wiener von Beginn weg im Hintertreffen. Nach zehn Minuten stand es bereits 4:8, nach 20 Minuten war das Heimteam 9:13 im Hintertreffen. Dies änderte sich auch bis zur Pause (13:16) nicht mehr. Nachdem es auch in der zweiten Halbzeit zu Beginn nicht gelang, die Wiener unter Druck zu setzen, gelang den Hausherren kurz vor Schluss sogar der zwischenzeitliche Ausgleich zum 29:29. Fabian Posch sorgte jedoch noch für den Siegtreffer der Wiener.

 

Hard ohne große Probleme

Nach einem ausgeglichenen Beginn setzten sich die Harder bis zur 20. Minute mit 3:10 ab. Bis zur Pause erspielte man sich eine komfortable 11:18-Führung. Auch in der zweiten Halbzeit ließ der amtierende Meister gegen das HLA-Schlusslicht nichts anbrennen. Gegen Ende ließen die Harder den Gegner dann doch noch etwas heran kommen, dennoch gelang ein nie wirklich gefährdeter 30:33-Sieg. In der Tabelle steht man somit wieder auf dem dritten Rang hinter den Fivers und Bregenz. Bester Werfer am heutigen Abend war Michael Knauth mit acht Treffern.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Sieg und Niederlage für Handball-Teams
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen