Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sieg und Niederlage für die Ländle-Handballteams

Krsmancic und Co. feierten in Linz einen souveränen Erfolg.
Krsmancic und Co. feierten in Linz einen souveränen Erfolg. ©GEPA
Während der HC Hard in Linz einen 25:21-Erfolg feierte, war Bregenz Handball beim 25:32 in Krems chancenlos.

Nach der bisher sehr durchwachsenen Saison ging es für den HC Hard heute auswärts beim Schlusslicht HC Linz weiter. Und die erste Halbzeit war klar in der Hand der Roten Teufel, die sich Punkt um Punkt absetzten und sich bis zur Pause einen 15:9-Vorsprung herausspielen konnten. In der zweiten Halbzeit kamen dann die Linzer besser ins Spiel und kämpften sich zwischenzeitlich wieder bis auf drei Treffer heran. Mehr ließen die Harder aber nicht mehr zu und so feierten die Vorarlberger einen wichtigen 25:21-Sieg, mit welchem an in der Tabelle wieder an den Bregenzern vorbei zog.

Bregenz ohne Chance

In Krems taten sich die Bregenzer von Beginn weg schwer und kamen nie wirklich ins Spiel. So setzten sich die Hausherren immer weiter ab und es ging mit einem klaren 13:19 in die Halbzeitpause. Das Spiel war somit praktisch entschieden. In der zweiten Halbzeit ließen sich die Hausherren diese Führung nicht mehr nehmen. Die Bregenzer schienen auch nicht mehr wirklich an eine Wende zu glauben und so kassierte das Team von Trainer Burger am Ende eine klare 25:32-Niederlage.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Sieg und Niederlage für die Ländle-Handballteams
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen