Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sieg und drei Podestplätze beim Montafon MTB Marathon

Schweizer Urs Huber gewann den M3 Marathon im Montafon.
Schweizer Urs Huber gewann den M3 Marathon im Montafon. ©Thomas Knobel

Schruns. An die 500 Teilnehmer sorgten bei der 2. Auflage des M3 Montafon MTB Marathon für eine Rekordbeteiligung. In den drei Disziplinen M1, M2 und M3 waren Teilnehmer aus 13 Nationen am Start. Herausragender Athlet war der Schweizer Urs Huber, der den M3 über 145 km und 4400 Höhenmeter nach 6 Stunden und 43 Minuten ganz klar für sich entscheiden konnte. Für Huber war es die WM-Generalprobe. Bester Österreicher über die lange Distanz waruder Oberösterreicher Wolfgang Krenn als Drittplatzierter. Bei den Damen siegte die amtierende Staatsmeisterin Theresia Kellermayr. Über die mittlere Distanz M2 errang der Dornbirner Daniel Geismayr den ersten Platz auf dem Podest. Mit dem zweiten Rang von Martina Miessgang gab es einen weiteren Stockerlplatz einer Vorarlbergerin. Über die kurze Distanz waren die beiden Montafoner Michael Boll und Hermann Ammann hinter dem Deutschen Sieger Andreas Kleiber unter den besten Drei.

(Quelle: Meine Gemeinde – Thomas Knobel)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Schruns
  • Sieg und drei Podestplätze beim Montafon MTB Marathon
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen