AA

Sieg im Elfmeterschießen

Im VFV-Cup-Viertelfinale gewann der VfB Hohenems im Elfmeterschießen gegen Altach. Im Duell Lochau gegen Feldkirch scheiterte ebenfalls der Favorit.

Altach bleibt für den VfB der “Lieblingsgegner”. Nach dem 1:0-Erfolg in der Meisterschaft (27. September) gewann die Tschann-Truppe auch stark ersatzgeschwächt (ohne Tiefenbach, Kogler, Roger Beck) im Elfmeterschießen mit 6:5. „Held des Abends” war Ems-Torhüter Markus Müller, der den entscheidenden Elfer von Oliver Mattle bravourös parierte und schon während der regulären Spielzeit unzählige tolle Einschussmöglichkeiten der Altacher entschärfte. Nach Toren von Zinna und Cepni (Elfmeter) entschied der zehnte Penalty das Duell. Fußach stieg mit einem klaren 4:0 in Schruns ebenfalls ins Halbfinale auf.

Lochau rang Feldkirch nieder
Lochau besiegte den haushohen Favoriten und Westligisten aus Feldkirch mit 6:5 im Elfmeterschießen. Die Unterländer gingen zunächst aus einem Elfmeter in Front. Zwei Feldkirch-Treffer, kurz vor und nach der Pause, rückten das Bild wieder ins rechte Licht. Durch den raschen Ausgleich aber rettete sich Lochau ins Elfmeterschießen, in dem Goalie Obexer zum Helden avancierte. Er parierte zwei Gäste-Elfer.

Viertelfinale im VfV-Cup

SCR Altach – VfB Hohenems: 1:1 (1:0) 5:6 nach Elfmeterschießen
800, Schnabelholz
Tore: Zinna (10.) bzw. Cepni (79./Elfer)
VfB-Goalie Markus Müller hielt den Elfmeter von Oliver Mattle

SV Lochau – BW Feldkirch: 6:5 n. Elfm. 2:2 (1:1)
Hoferfeld, 150 Zuschauer, SR Hillberger
Torfolge: 42. 1:0 Drazen Bacic (Foulelfmeter), 44. 1:1 Strammer, 46. 1:2 Mujatcic, 50. 2:2 Tomislav Bacic

FC Schruns – SC Fußach: 0:4 (0:1)
Torfolge: 13. 0:1 Karakas, 63. 0:2 Hodziz, 72. 0:3 Karakas, 85. 0:4 Vrenezi (Foulelfmeter)

FC Dornbirn – FC Hard: – : –

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Sieg im Elfmeterschießen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.