Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sieg für Barrichello

Den abzusehenden Ferrari-Doppelerfolg mit Barrichello als Sieger vor Weltmeister Schumacher hat es im Formel 1-GP von Ungarn gegeben.

Schumacher verzichtete durch zurückhaltende Fahrweise freiwillig auf den Sieg und damit den „Weltrekord“ von zehn Saisonsiegen, um Barrichello im Kampf um Platz zwei in der Fahrer-WM zu unterstützen. Der Brasilianer ist nach seinem zweiten Saisonerfolg nun mit 45 Zählern vier Rennen vor Schluss Zweiter hinter Schumacher (112). Ralf Schumacher konnte als Dritter im Williams-BMW nicht mehr verhindern, dass Ferrari nun vorzeitig auch Konstrukteurs-Weltmeister ist.


Großer Preis von Ungarn:

1. Rubens Barrichello BRA Ferrari 1:41:49,001
2. Michael Schumacher GER Ferrari + 0,434
3. Ralf Schumacher GER Williams 13,355
4. Kimi Räikkönen FIN McLaren 29,479
5. David Coulthard GBR McLaren 37,800
6. Giancarlo Fisichella ITA Jordan 1:08,804
7. Felipe Massa BRA Sauber 1:13,612
8. Jarno Trulli ITA Renault 1 Runde
9. Nick Heidfeld GER Sauber 1 Runde
10. Takuma Sato JPN Jordan 1 Runde
11. Juan Pablo Montoya COL Williams 1 Runde
12. Olivier Panis FRA BAR 1 Runde
13. Mika Salo FIN Toyota 2 Runden
14. Pedro de la Rosa ESP Jaguar 2 Runden
15. Allan McNish GBR Toyota 2 Runden
16. Mark Webber AUS Minardi 2 Runden

out: Villeneuve, Irvine, Button, Davidson

schnellste Runde: Michael Schumacher (1:16,207)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Formel1
  • Sieg für Barrichello
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.