AA

Sieben Weltmeister am Start

Sieben amtierende Weltmeister, die beiden Gesamtsieger der WM 2006 sowie zahlreiche WM- und EM-Medaillengewinner führen das 800 Läufer starke Teilnehmerfeld bei der 7. Berglauf-Masters-WM in Bludenz an.

Am Sonntag um 11.30 Uhr fällt bei der Remise in Bludenz der Startschuss zu diesem Großereignis. Mit dem Tiroler Markus Kröll kommt einer der Favoriten aus dem Inland. Seit seinem Juniorenweltmeistertitel 1990 in der Schweiz wartet der 35-jährige Familienvater auf einen großen internationalen Titel. Der in der Klasse M35 startende aktuelle österreichische Berglaufmeister erreichte heuer bereits einen dritten Platz auf der Franz-Josefs-Höhe auf 2370 Meter am Großglockner und zählt daher zu den engeren Medaillenanwärtern. Der Kleinwalsertaler Seppi Neuhauser will in derselben Altersklasse für eine Überraschung sorgen und den Heimvorteil zu einem guten WM-Ergebnis nützen.

Zum Duell um den Gesamtsieg wird es in Bludenz zwischen den beiden Spitzenläufern Simon Gutierrez (USA) und dem Italiener Franco Torresani (beide Klasse M 40) kommen. Der mehrfache EM- und WM-Medaillengewinner aus Italien wird alles daran setzen, um seinem US-amerikanischen Konkurrenten auf den anspruchsvollen 9,2 Kilometern hinauf auf den Muttersberg den Titel abzunehmen.

Bei den Damen geht der Sieg wohl nur über Irena Pakosz. Die elfmalige polnische Meisterin holte sich im Verlauf ihrer Karriere bereits 1992, 2001, 2004 und 2006 den Weltmeistertitel und ist auch in Bludenz die klare Favoritin. Konkurrenz könnte ihr allerdings Landsfrau Izabella Zakorsa machen. Die zweimalige Grand-Prix-Siegerin aller Klassen (2004 und 2005) sagte auf den letzten Drücker ihr Kommen zur WM zu. Die rot-weiß-roten Hoffnungen ruhen insbesondere auf Marion Capucinsky, die 2006 bei der Berglauf-Langdistanz-WM die Silbermedaille holte. Für Vorarlberg will Brigitte Ellensohn (W 40) die Fahne hoch halten und ein gutes Ergebnis erzielen.

Informationen und Neuigkeiten zur Berglauf-Masters-WM in Bludenz sind im Internet unter www.berglaufteam.com bzw. www.wmra.info zu finden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Sieben Weltmeister am Start
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen