AA

Sieben Tote bei Unruhen

Inmitten anhaltender Unruhen in der indonesischen Provinz Aceh haben sich Rebellen und Regierung auf Gespräche zur Rettung des Friedensabkommens verständigt.

Der indonesische Generalstabschef Endriartono Sutarto bestätigte am Samstag, dass sich Vertreter beider Seiten am Freitag in Tokio treffen würden. Das vor vier Monaten in Kraft getretene Friedensabkommen sollte eigentlich einen 26 Jahre währenden Krieg in der rohstoffreichen Provinz beenden, deren Unabhängigkeit die Rebellen anstreben.

In den vergangenen Wochen nahm die Gewalt aber wieder zu. Bei den jüngsten Ausschreitungen wurden am Freitag wieder sieben Menschen getötet, darunter auch ein fünfjähriges Mädchen, das ins Kreuzfeuer zwischen Regierungssoldaten und Rebellen geraten war.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Sieben Tote bei Unruhen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.