AA

Sieben auf einen Streich für SC Hohenems

©stiplovsek

Der SC Hohenems gewann seine Heimpremiere in der Division West der Ö Eishockey Liga gegen den EHC Kundl mit 7:2 und feierte damit den fünften Sieg im fünften Spiel.

Nach vier Auswärtspartien in Folge mit ebenso vielen Siegen feierte der SC Samina Hohenems am Samstag gegen den EHC Kundl die langersehnte Heimpremiere in der neuen Ö Eishockey Liga Saison. Beim ersten Duell zu Beginn dieser neuen Spielzeit erwischten die Steinböcke die Crocodiles am falschen Fuß: Nach dem ersten Drittel hieß es am 13. Oktober in Kundl 6:1 für die Vorarlberger, die am Ende einen klaren 10:3-Sieg einfuhren. Dieses Mal war der erste Abschnitt viel umkämpfter. Die Gastgeber gingen durch Felix Vonbun mit 1:0 in Führung (7.). Kundl fand in einem Überzahlspiel schnell die passende Antwort, Johannes Schernthaner bezwang Hohenems-Keeper Matthias Fritz und stellte auf 1:1 (11.). Knapp drei Minuten später lag das Team von Head Coach Thomas Sticha mit 2:1 voran, Stefan Spannring erzielte in Überzahl seinen ersten Saisontreffer (14.).

Im zweiten Drittel erhöhte der SC Hohenems die Schlagzahl und zog unaufhaltsam davon. Martin Grabher Meier erzielte früh das 3:1 (24.). Drei Minuten später nützte Lukas Fritz eine Powerplay-Möglichkeit zum 4:1 und zur Vorentscheidung zugunsten der Hausherren (27.). Nun waren die Hohenemser so richtig in Torlaune: Marcel Wolf erhöhte auf 5:1 (29.). Das Team von Head Coch Manfred Mühllechner steckte aber nicht auf, der deutsche Topscorer der Crocodiles - Erik Hefke - verkürzte auf 2:5 (35.). Fabian Mandlburger stellte eineinhalb Minuten vor der zweiten Drittelpause mit seinem Treffer zum 6:2 den Viertore-Vorsprung für die Steinböcke wieder her (39.). Im letzten Drittel verwalteten die Gastgeber das Ergebnis, Kundl konnte nicht mehr zusetzen. Benjamin Kyllönen erzielte knapp zwei Minuten vor dem Ende in Überzahl das 7:2 (59.). Die Vorarlberger holten damit im fünften Spiel den fünften Sieg.

SC Samina Hohenems vs. EHC Crocodiles Kundl 7:2 (2:1,4:1,1:0)
Sa., 04. November 2023, 17:30 Uhr, Eisstadion Hohenems
Torschützen SC Samina Hohenems: Felix Vonbun (06:45 Min.), Stefan Spannring (13:15 Min./PP1), Martin Grabher Meier (23:33 Min.), Lukas Fritz (26:44 Min./PP1), Marcel Wolf (28:06 Min.), Fabian Mandlburger (38:36 Min.), Benjamin Kyllönen (58:09 Min./PP1)
Torschützen EHC Crocodiles Kundl: Johannes Schernthaner (10:22 Min./PP1), Erik Hefke (34:51 Min.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Sieben auf einen Streich für SC Hohenems