AA

Sie wird die erste Lokführerin im Ländle

Schwarzach - Alleine in Vorarlberg gibt es 167 Lokführer. Mit Kathrin Frick durchbricht jedoch erstmals eine Frau die traditionelle Männer-Domäne.

Zurückhaltung oder gar Angst vor ihren männlichen Kollegen hat sie keine. „Ich hatte bereits in ­meiner Lehre nur mit Männern zu tun. Das ist mir fast lieber, als nur mit Frauen zusammenzuarbeiten“, erklärt sie selbstbewusst. Mit der ungeteilten Aufmerksamkeit der Kollegen kommt Frick gut zurecht. „Die sind überall begeistert, wenn sie mich sehen“, freut sich die gelernte Maschinenschlosserin. Im vergangenen Oktober startete sie die Ausbildung zur Lokführerin. Ausgangspunkt war der Wunsch nach einer beruflichen Veränderung. „Ich habe schon so viel gemacht. Ich war Maschinenschlosserin, Taxi-Fahrerin und lange Zeit im Ausland. Jetzt wollte ich was anderes“, erzählt sie.

„Von nix kommt nix“

Vor der 36-wöchigen Ausbildung hat sie aber nach wie vor großen Respekt. „Man muss schon sehr viel lernen, um das alles hinzubekommen“, berichtet die junge Lokführerin. In typisch Vorarlberger-Manier weiß sie jedoch: „Von nix kommt nix.“ In ihren alten Job möchte sie jedenfalls nicht mehr zurückkehren. „Wenn du Prüfungen hast, musst du dir immer vor Augen halten, wofür du das alles machst“, betont sie. Auch mit dem Thema Verantwortung hat sich Frick bereits auseinandergesetzt. „Es ist ja nicht so, dass grundsätzlich nichts passieren kann“, spricht sie ein sensibles Thema an. „Man hat immer im Hinterkopf, dass man bis zu 600 Menschen sicher ans Ziel führen muss. Da hat man schon eine große Verantwortung.“ In ihrer Ausbildung würden auch solche unangenehmen Situationen thematisiert. „Bei Selbstmorden oder ähnlichen Vorkommnissen steht uns umfangreiche psychologische Hilfe zur Verfügung“, berichtet sie. Bereits im Juni diesen Jahres wird die angehende Lokführerin ihre Ausbildung abschließen. Die Freude auf den ersten Einsatz ist trotz der enormen Verantwortung groß.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Sie wird die erste Lokführerin im Ländle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen