AA

Sideropoulos spricht über Jugenddiätwahn

„Meine ganze Pubertät war eine Diät“, gesteht der GZSZ-Star Susan Sideropoulos. Der hübsche Soapstar war jahrelang nicht mit ihrer Figur zufrieden.

Im Interview mit “Bild am Sonntag” sprach die schöne Schauspielerin über ihre Essstörungen. Mit 14, 15 und 16 sei es am schlimmsten gewesen. Denn zu dem Zeitpunkt fing sie mit ihrer Musicalausbildung an der Hamburger Stage School an. “Ich war in dieser Ballettgruppe mit den ganzen zierlichen Ballettmädchen. Ich war nie so spindeldürr wie die anderen, eher normal. Aber ich wollte trotzdem immer weniger wiegen”, so die Schauspielerin. “Ich aß wochenlang nur Kohlsuppe. Trank dann wieder tagelang nur Eiweiss-Shakes. Meine Pubertät war eine einzige Diät!” Ihr Traumgewicht erreichte der GZSZ-Star aber nie.

Vater beendet Extrem-Diät

Irgendwann erreichte die Schauspielerin ihren Tiefpunkt: “Ich habe tagelang gar nichts gegessen. Ich habe mich nach drei Tagen nur noch übergeben, es ging mir ganz schlecht. Mein Vater kam irgendwann in mein Zimmer und hat mich gezwungen, einen Apfel zu essen.”

Der Druck, dünn zu sein, nimmt bei ihrem Beruf als Schauspielerin nicht ab: “Man sieht im Fernsehen nun mal sieben Kilo dicker aus als normal. Deshalb muss ich immer aufpassen, dass dieser Schlankheitsgedanke im Kopf nicht zu stark wird.” Sideropoulos wiegt momentan 53 Kilo.

Die Essstörung habe Susan Sideropoulos besiegt, man darf nun hoffen, dass das so bleibt. “Ich will nie wieder eine Diät machen. Ich habe meine Waage weggeschmissen!”, so die Schauspielerin.

Quelle: 20min.ch

Susan Sideropoulos sexy in GZSZ

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Sideropoulos spricht über Jugenddiätwahn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen