Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sicherheitskräfte erschossen Moslems

Indische Sicherheitskräfte haben am Samstag in einer Moschee in Totigund Handwara im indischen Teil Kaschmirs zwei militante Moslems erschossen.

Die beiden Männer sollen der militanten Moslemgruppe Lashkar-e-Toiba angehören, berichtete die indische Nachrichtenagentur UNI unter Berufung auf einen Polizeisprecher. Die Sicherheitskräfte hätten zuvor vergeblich versucht, die Männer zur Aufgabe zu bewegen. In der Moschee seien Waffen und Munition entdeckt worden.

Indien macht die Gruppe Lashkar-e-Toiba, die ihr Hauptquartier in Pakistan hat, auch für den Anschlag auf das Parlament in Neu-Delhi vom 13. Dezember verantwortlich. Die pakistanische Führung hat die Gruppe inzwischen verboten, nachdem Indien die Zerschlagung der Organisation gefordert hatte. Nach der Terrorattacke hatten sich die Spannungen zwischen den beiden Atommächten bis zur Kriegsgefahr gesteigert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Sicherheitskräfte erschossen Moslems
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.