AA

Sichere Zukunft bei Bäckerei Mangold

Die Bäckerei Mangold garantiert seinen Lehrlingen eine fundierte Ausbildung, hier können die Lehrlinge ihr „Handwerk“ solide erlernen und damit Ihre Zukunft sichern. Außerdem verlockend: die attraktiven Arbeitszeiten der Bäcker- und Konditorenlehrlinge.

Die Bäckerei Mangold wurde vor vier Generationen in Lochau gegründet und steht heute unter der Geschäftsführung von Egon Haag. Das Bäckerwissen wird hier von Generation zu Generation weitergegeben. Diese Tradition schmeckt man in jedem Brot, in jedem Gebäck und in jedem Kuchen.
Mit ihrer modernen Bäckerei in Wolfurt und den 30 Filialen im ganzen Land ist die Bäckerei Mangold heute ein wichtiger Arbeitgeber und Lehrlingsausbildner. Dabei steht immer der Mensch im Mittelpunkt. Beschäftig sind im Betrieb ca. 300 Mitarbeiter, 40 Lehrlinge befinden sich zurzeit in einem Lehrverhältnis. Ausgebildet werden in dem angesehenen Betrieb Einzelhandelskaufmann/frau, Bürokaufmann/frau, Bäcker/in und Konditor/in.                         

Jobsicherheit durch fundierte Ausbildung
Bei dem innovativen Unternehmen mit großem Bekanntheitsgrad in Vorarlberg hat eine fundierte Lehrlingsausbildung und das Erlernen des „Handwerks“ einen hohen Stellenwert. Die Zukunft ihrer Lehrlinge soll schließlich gesichert sein: „Gut erlerntes Handwerk hat Zukunft und bietet Jobsicherheit. Unser Ziel ist es Lehrlinge zu fachlich sicheren und selbstständigen Mitarbeitern auszubilden und diese auch nach dem Lehrabschluss in unserem Betrieb als Gesellen und Meister zu beschäftigen“, erklärt der engagierte Geschäftsführer Egon Haag.

Natürlich besteht für die Jugendlichen die Möglichkeit zusätzlich auch die Berufsmatura abzulegen, ebenso werden Zusatzausbildungen und Kurse unterstützt.

Integriert und bestens betreut
Die Konditor- und Bäckerlehrlinge werden in den täglichen Arbeitsablauf und die Tagesproduktion integriert, dabei werden sie sowohl handwerklich als auch schulisch vom Lehrlingsausbildner betreut. Auch in den Verkaufsstellen kümmert sich das jeweilige Verkaufsteam um seinen Lehrlings-Nachwuchs und bindet diesen komplett in den Arbeitsalltag ein. Jeder neue junge Mitarbeiter wird einem Arbeitskollegen – genauer einem Lehrlingsausbildner oder einer Lehrlingsausbildnerin zugewiesen. Außerdem nimmt sich ein Lehrlingsbeauftragter filialübergreifend der arbeitstechnischen und schulischen Belange  aller Azubis an. Eine Hilfestellung für akute, kleinere Probleme steht den Lehrlingen aber natürlich auch in allen Geschäftsstellen der Bäckerei Mangold zur Verfügung. Für eine angenehme Atmosphäre und ein tolles Betriebsklima ist also gesorgt.   

Verschiedenste Arbeitszeiten
Besonders attraktiv sind die Arbeitszeiten für die Lehrlinge in der Bäckerei. Ihre Arbeitszeit beginnt um 6 Uhr morgens und endet bereits um 13 Uhr. Natürlich gibt es auch eine Pause und gearbeitet wird von Montag bis Samstag. Ab dem 3. Lehrjahr werden sie zeitweise auch in der Nachtschicht eingesetzt. Für Konditorlehrlinge gelten allerdings andere Zeiten: von Montag bis Freitag von 7 – 15.30 (inkl. Pause) Uhr werden diese am Arbeitsplatz erwartet und ab dem 2. Lehrling auch manchmal samstags eingeteilt. Anders sieht es für Verkaufs-Lehrlinge aus, deren Arbeitszeit an die jeweilige Filiale abgestimmt werden muss.  

Informationen finden Sie unter www.mangold-brot.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lehrlinge
  • Sichere Zukunft bei Bäckerei Mangold
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.