AA

Showdown wird im Powerplay entschieden

VEU Feldkirch will Platz eins fixieren
VEU Feldkirch will Platz eins fixieren ©Luggi Knobel
Thomas Knobel (VOL.AT) thomas.knobel@russmedia.com
Feldkirch/Lustenau. Showdown zwischen Tabellenführer VEU Feldkirch und Meister EHC Lustenau im Kampf um Platz eins nach dem Grunddurchgang.

Das Beste was derzeit die Inter National League zu bieten hat, trifft sich am Samstag, 30. Jänner, 19.30 Uhr, Vorarlberghalle, zwischen Spitzenreiter Lorenz Lift VEU Feldkirch und EHC Alge Elastic Lustenau. In fast allen Statistiken sind die beiden heißesten Anwärter auf den Meistertitel ganz oben. Es wird ein Leckerbissen für die Eishockeyfans: Im ewigen Klassiker der letzten Jahrzehnte könnte Feldkirch mit einem Heimsieg schon Platz eins nach dem Grunddurchgang fixieren. Die Montfortstädter haben ein Spiel weniger ausgetragen, als der Meister und liegen mit einem Punkt Vorsprung an der Tabellenspitze. Laut VEU-Coach Michael Lampert hätte man dann im Play-off immer das Heimrecht und das könnte der Schlüssel zum Meistertitel sein. Feldkirch ist auch die Torfabrik der Liga (136) und stellt die stabilste Abwehr (53 Gegentore). In die Vorarlberghalle pilgern heuer auch die meisten Fans.

Entscheidung im Powerplay
Feldkirch und Lustenau spielen bislang auch das beste Powerplay: Die Cracks von Michael Lampert konnten im Schnitt 24,4 Prozent aller Überzahlspiele positiv gestalten, Lustenau liegt mit 24,1 Prozent aber dicht dahinter: Gut möglich, dass der Eishockeyschlager im Powerplay entschieden wird. Bei Feldkirch kommt der zuletzt krank gewesene Stefan Spannring zurück ins Team, Michael Novak fehlt aus privaten Gründen. Besondere Brisanz: Viele Feldkircher Spieler standen schon in Lustenau unter Vertrag, aber auch einige Sticker-Cracks spielten schon erfolgreich in Feldkirch.

Tabelle: 1. VEU Feldkirch 70/27, 136:53; 2. EHC Lustenau 69/28;
Bisherige Saisonduelle: 4:3 für Lustenau, 3:1 für Feldkirch, 6:1 für Feldkirch

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Showdown wird im Powerplay entschieden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen