Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Showdown um Meistertitel startet in der Rheinhalle

Spiel eins in der INL-Finalserie startet am Samstag in Lustenau. VEU Geschäftsführer Michael Lampert hat viel zu tun.
Spiel eins in der INL-Finalserie startet am Samstag in Lustenau. VEU Geschäftsführer Michael Lampert hat viel zu tun. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Finale, Vorarlberger Derby, VEU gegen EHC, für Vorarlberger Eishockeyfans zu Ostern ein fast schon weihnachtliches Geschenk. Nach der souveränen Vorstellung der beiden Erzrivalen im Viertelfinale, setzten sich die beiden Vorarlberg Clubs auch im Halbfinale durch, beide in vier Spielen.

Der Heimvorteil ist in der Hand des EHC, dank der besseren Platzierung im Grunddurchgang. Ein Punkt fehlte der VEU damals auf die Sticker. In der Zwischenrunde drehte die VEU mit einem Auswärtssieg beim EHC im letzten Spiel den Spieß um.

Nach dem Sieg im Österreich Cup geht es für die VEU nun um den Meistertitel in der INL.

Zum 118 Mal stehen sich die beiden Mannschaften am Karsamstag in einem Derby gegenüber. 73 Siege,. 3 Unentschieden und 41 Niederlagen in 117 Spielen stehen für die Feldkircher zu Buche. In Lustenau könnte am Samstag der 400 EHC Treffer fallen. Derzeitiges Torverhältnis 544: 398 zugunsten der VEU.

Im Spiel selbst zählen allerdings keine Statistiken. Beide Mannschaften haben Qualität in Offensive und Defensive, haben zwei starke Torhüter. Letztendlich können Kleinigkeiten entscheidend sein. Kampfgeist, Siegeswillen und bedingungsloser Einsatz sind in solch einer Serie gefragt.

Gespannt darf man sein ob es taktische Umstellungen der beiden Trainer gibt um den Gegner vielleicht zu überraschen.

Zählen können die Mannen von Milos Holan sicher auf die lautstarke Unterstützung der Feldkircher Eishockeyfans.

Für das Heimspiel am Ostermontag führt die VEU am Kartenschalter der Vorarlberghalle am Freitag, 3. April, von 18.00 bis 20.00 Uhr und am Samstag, 4. April, von 10.00 bis 12.00 Uhr, einen Vorverkauf durch, bei dem man sich die besten Plätze sichern kann.
Am Spieltag selbst öffnet der Kartenschalter um 16.00 Uhr.

 

EHC Alge Elastic Lustenau  – Lorenz Lift VEU Feldkirch

Lustenau,Rheinhalle ,Samstag 04.04.2015, 19:30h

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Showdown um Meistertitel startet in der Rheinhalle
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen