Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Show Angewandte 14: Studierende zeigen wieder ihre Kollektionen

Show Angewandte 14: Marathon-Mode-Schau am 3. Juni in Wien
Show Angewandte 14: Marathon-Mode-Schau am 3. Juni in Wien ©APA
In Wien steht wieder der Mode-Marathon mit der Leistungsschau der Modeklasse an der Wiener Universität für angewandte Kunst am 3. Juni an. Rund 50 Studierende zeigen ihre Abschlusskollektionen.

Zu sehen sind mehr als 200 von Hand gefertigte Outfits samt Schuhen, Accessoires und Styling.  Bernhard Willhelm, deutscher Modedesigner und seit 2009 Leiter der Modeklasse, steht für künstlerische Freiheit und überrascht jedes Jahr mit neuen Raumkonzepten und außergewöhnlichen Settings.

Die Mode-Schau der Angwandten

Die Show Angewandte lockt daher gewöhnlich rund 1.500 Besucher an. Im Rahmen der Veranstaltung werden auch Preise vergeben: der Swarovski Elements Award (3.000 Euro), das Fred-Adlmüller-Stipendium (2.700 Euro), der Preis des Indie Magazine (Publikation der Kollektion im Indie Magazine), der Rondo Vöslauer Modepreis (3.000 Euro und die Publikation der Kollektion im Der Standard/Rondo).

Die Modeklasse der Angewandten ist in Österreich die einzige Ausbildungsstätte mit universitärem Abschluss im Studienzweig Modedesign. Seit Anfang der 1980er-Jahre wurde die Professur mit Stars wie Karl Lagerfeld, Jil Sander, Vivienne Westwood, Helmut Lang, Raf Simons und Viktor & Rolf besetzt. Zu den Absolventen gehören die heute international gefragten Designer Petar Petrov, Ute Ploier und Wendy&Jim.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lifestyle Mode
  • Show Angewandte 14: Studierende zeigen wieder ihre Kollektionen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen