Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Shortcarver für Hittisauer Mittelschüler

Freude bei den Mittelschülern über die Carver mit dem selbst kreierten Design.
Freude bei den Mittelschülern über die Carver mit dem selbst kreierten Design. ©MO
Handwerkerzünfte unterstützten die Mittelschule Hittisau bei der Anschaffung von Skiern.
Neue Carver

Hittisau. Über 13 neue Paar Carvingskier durften sich Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrpersonen der Mittelschule Hittisau freuen. Im Rahmen einer kleinen Feier übergaben Lukas Eberle und Richard Bilgeri, die Zunftobmänner der Handwerkerzünfte Hittisau-Sibratsgfäll und Riefensberg-Krumbach, in Begleitung von Andreas Spettel (Sport Gotthard) die großzügige Spende.

 

Schüler als Designer

„Wir wollten, dass die Schüler ihre Skier selbst mitgestalten können“, so Zunftobmann Richard Bilgeri. Und so haben die Hittisauer Mittelschüler intensiv am äußeren Erscheinungsbild ihrer Shorcarver mitgearbeitet. Viele kreative Designvorschläge wurden abgegeben. Die Shortcaver wurden nach dem ausgewählten Siegerdesign gefertigt. Mit der Aktion unterstützen die Handwerkerzünfte Hittisau-Sibratsgfäll und Riefensberg-Krumbach den Schulsport an der Mittelschule Hittisau. Sport Gotthard übernimmt die Wartung und Einstellung der Carver.

Schulsport unterstützen

 „Mit der Anschaffung von schuleigenen Shortcarvern möchte die Mittelschule Hittisau dem Rückgang von Skifahrern in unserer Region gegensteuern und damit auch einen wichtigen Beitrag zum Wirtschaftsfaktor ,Wintersport‘ leisten. Mit dem Gerät lässt sich das Skifahren unkompliziert und lustbetont erlernen, so dass es keine reinen Anfänger in den Skiwochenklassen mehr geben sollte. Dadurch könnten die Anmeldezahlen zu unseren Wintersportwochen in den dritten Klassen weiterhin konstant gehalten werden“, ist Hanno Metzler, Direktor der Mittelschule Hittisau, überzeugt. Die Überreichung der neuen Skier wurde von dem Chor unter der Leitung von Reinhard Sutterlüty sowie der Schul-Steelband unter der Führung von Sandro Petutschnig musikalisch umrahmt.

Offenes Ohr

Nicht nur bei den Skiern zeigten sich die Handwerker großzügig. Auch wenn es um die Berufsorientierung der Jugend geht, haben die Handwerkerzünfte Hittisau-Sibratsgfäll und Riefensberg-Krumbach immer ein offenes Ohr. Das Projekt „vorderhand“ mit der Mittelschule Hittisau, bei dem Schüler mithilfe von Designern, Handwerkern, Lehrern und Mentoren Produkte entwerfen und in den Handwerksbetrieben bauen, ist dafür ein Musterbeispiel. Die Schülerinnen und Schüler haben alle zwei Jahre die Möglichkeit, Handwerksberufe aus direkter Nähe kennen zu lernen. Sie können in den Betrieben mit professionellem Werkzeug und Material arbeiten und ihre Ergebnisse auf einer großen Bühne präsentieren. MO

 

 

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hittisau
  • Shortcarver für Hittisauer Mittelschüler
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen