AA

Nur Shiffrin verhindert ersten Weltcup-Sieg von Liensberger

Shiffrin triumphiert in Flachau
Shiffrin triumphiert in Flachau ©GEPA
Katharina Liensberger wird beim Nachtslalom von Flachau hinter Mikaela Shiffrin Zweite und darf sich erneut über einen Podestplatz freuen.

Nach dem ersten Durchgang im Nachtslalom von Flachau rangierte Katharina Liensberger als beste Österreicherin auf Rang vier. Die Göfnerin lag 0,33 Sekunden hinter der Führenden Mikaela Shiffrin, die US-Amerikanerin wies auf Wendy Holdener (SUI/+0,08) und die Slowakin Petra Vlhova (+0,14) nur einen knappen Vorsprung auf.

Bei anhaltendem Schneefall war für die Entscheidung also Hochspannung garantiert. Bevor die besten acht Läuferinnen aus dem ersten Durchgang ins Rennen gingen, lag die Schweizerin Camille Rast in Front. Unter anderem konnten die ÖSV-Damen Katharina Huber, Katharina Truppe und Chiara Mair die Zeit der Eidgenössin nicht unterbieten, die Tirolerin Mair blieb mit einem Rückstand von nur zwei Hundertstelsekunden nur hauchdünn zurück.

Erst Michelle Gisin konnte ihre junge Teamkollegin abfangen und dies in beeindruckender Manier. Die Schweizerin lag nach dem ersten Lauf und einem schweren Fehler auf dem fünften Rang, startete dann aber mit einer tollen Fahrt den Angriff auf die Top 4. Im Ziel betrug der Vorsprung der 27jährigen auf ihre junge Landsfrau über eine Sekunde.

Als nächste ging Katharina Liensberger aus dem Starthaus, die ihrerseits eine Laufbestzeit in den Schnee zauberte und Gisin noch einmal um fast unglaubliche 1,33 Sekunden distanzierte. Die Weltcupführende Petra Vlhova kam nicht an die Zeit der Vorarlbergerin heran, auch Wendy Holdener fiel hinter Liensberger zurück.

Damit stand nur noch eine Läuferin am Start, die den ersten Weltcuperfolg der 23jährigen aus Göfis verhindern konnte. Die US-Amerikanerin nahm aus dem ersten Lauf einen Vorsrpung von 0,33 Sekunden mit, der immer mehr schmolz. Am Ende rettete Shiffrin noch 0,19 Sekunden und feierte ihren insgesamt 68. Weltcupsieg. Es war dies der erste Erfolg für die 25jährige nach über einem Jahr. Wendy Holdener komplettierte als Drittplatzierte das Podium.

Im letzten Slalom vor der WM in Cortina klassierten sich die weiteren ÖSV-Damen auf den Rängen sieben (Chiara Mair), zehn (Katharina Truppe) und zwölf (Katharina Huber).

Liveticker zum Nachlesen

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Nur Shiffrin verhindert ersten Weltcup-Sieg von Liensberger
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen