Shiffrin schlägt in Schladming mit 73. Weltcupsieg zurück

Mikaela Shiffrin holte sich mit Laufbestzeit im 2. Durchgang den Sieg in Schladming.
Mikaela Shiffrin holte sich mit Laufbestzeit im 2. Durchgang den Sieg in Schladming. ©GEPA
Mikaela Shiffrin holte sich beim Damen-Slalom in Schladming den Sieg vor Petra Vlhova und Lena Dürr. Chiara Mair verpasst Podest als 4. knapp.

Als Ersatz für den Slalom in Flachau ging es für die Ski-Damen heute zum ersten Mal auf die Planai in Schladming. Im ersten Durchgang gab es das gewohnte Bild der bisherigen Slalom-Saison - Petra Vlhova lachte vom ersten Platz vor Lena Dürr (+0,27), Wendy Holdener (+0,35), Ali Nullmeyer (+0,35) und Mikaela Shiffrin (+0,42). Beste Österreicherin war Katharina Liensberger als 8. (+0,79).

Liensberger fällt weit zurück

Im zweiten Durchgang zeigte Chiara Mair eine starke Leistung und verbesserte sich auf den 4. Rang. Die Überraschung des ersten Laufs aus Österreichischer Sicht, Marie-Therese Sporer, schied hingegen aus. Katharina Huber landete auf dem 15. Platz. Katharina Liesnberger riskierte im unteren Teil zu viel und fiel nach einem schweren Fehler auf Rang 21 zurück.

Im Kampf um den Sieg legte Mikaela Shiffrin mit Laufbestzeit vor. Kurz darauf fädelten sowohl Holdener als auch Nullmeyer ein. Auch Lena Dürr kam nicht an Shiffrin heran, landete am Ende als Dritte aber auf das Podest. An der Zeit von Shiffrin scheiterte heute auch Saison-Dominatorin Petra Vlhova, sicherte sich jedoch vorzeitig die Slalom-Kugel.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wintersport
  • Shiffrin schlägt in Schladming mit 73. Weltcupsieg zurück
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen