Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Shelby SSC Tuatara: Die 440-km/h-Kampfansage

Nachdem der Bugatti Veyron Super Sport dem Shelby SSC Aero den Geschwindigkeitsrekord entrissen hat, möchte nun Shelby Supercars mit einem neuen Highspeed-Renner zurückschlagen.
Bilder vom Shelby SSC Tuatara
Rekord: Bugatti Veyron fährt 431 km/h

Ein doppelt aufgeladener V8-Motor mit sieben Liter Hubraum im Heck des SSC Tuatara soll für den nötigen Vortrieb sorgen. Bei vollem Ladedruck sollen satte 1.350 PS zur Verfügung stehen – welche die Rennflunder auf bis 440 km/h beschleunigen sollen - um 9 km/h schneller als der bisherige Rekord des Bugatii Veyron Super Sport.

SSC Tuatara: Anpassungsfähiges Reptil

Um das Gewicht des SSC Tuatara gering zu halten, hat Shelby das Chassis, die Karosserie und die Räder aus Karbon gefertigt. Für die Luftzufuhr Richtung Motorabteil sorgen große Einlässe in den Flanken und auf den hinteren Radkästen. Entworfen hat das Fahrzeug der italienische Designer Jason Castriota. Seinen Namen verdankt der Sportwagen einem Reptil aus Neuseeland, das die anpassungsfähigste DNS in der gesamten Natur besitzt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Auto
  • Shelby SSC Tuatara: Die 440-km/h-Kampfansage
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen