Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sharon Stone: Trockenes Sexleben

Man kann es kaum glauben: Sharon Stone, das ehemalige Sex-Symbol aus "Basic Instict", das auch mit über 50 immer noch verdammt gut aussieht, klagt über die totale Ebbe in ihrem Sex-Leben.
Sharon in "Basic Instinct"

Seit sie sich 2004 von ihrem dritten Ehemann Phil Bronstein scheiden hat lassen, war Sharon die meiste Zeit Single. Dem US-Magazin “More” hat sie nun gestanden, dass ihr Sex-Leben derzeit einer Wüste gleicht.

“Das Leben und die Liebe sind wie ein Ozean. Manchmal ist Flut, manchmal ist Ebbe. Und manchmal ist es wie die elende Wüste Mojave”, schildert Sharon.
Auf die Frage, wie es bei ihr persönlich aussehe, meinte die Schauspielerin: “Ebbe oder Flut? Auf mich bezogen? Mojave!” Sharon plaudert ungeniert aus dem Nähkästchen, um ironisch hinzuzufügen: “Glücklicherweise mag ich die Wüste. Ich bin eine Wüstenblume”.

Dass Sharons Liebesleben trocken wie eine Wüste ist, verwundert ein wenig. Vor allem, da sich die Actress vor Angeboten gar nicht retten kann. Allerdings leider bloß von Männern, die sich nicht in ihrer Liga befinden: “Mir laufen Männer nach, die in den 20ern sind, wirklich viele”. Doch anders als viele Hollywood-Kollegen hat Sharon kein Interesse an Toy-Boys. So muss sie sich also weiterhin durch den trockenen Wüstensand schlagen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Sharon Stone: Trockenes Sexleben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen