AA

Shark Bay: 70 Haie stürzen sich in Australien auf Walkadaver

Das große Hai-Fressen ist ein Naturspektakel.
Das große Hai-Fressen ist ein Naturspektakel. ©Eco Abrolhos/Screenshot
Vor der Westküste Australiens sind Touristen Zeuge eines grausamen Naturspektakels geworden: 70 Tigerhaie stürzen sich auf einen Walkadaver.

Während eines Bootsausflugs in der Meeresbucht Shark Bay sahen sie zu, wie sich rund 70 Tigerhaie auf einen Walkadaver stürzten und ihn binnen kurzer Zeit komplett zerfleischten, während sich das blaue Wasser vom Blut des Opfers rot färbte. Eine Drohne hielt das blutige Festessen in Bildern fest.

Video mehr als 500.000 Mal geklickt

Die Touristen befanden sich auf einer Kreuzfahrt zur Dirk Hartog Island im Gebiet der Shark Bay, als sie Zeuge des großen Fressens wurden. Das Kreuzfahrtunternehmen Eco Abrolhos Cruises schickte sofort eine Drohne los, um das brutale Schauspiel zu filmen.

Es postete die Aufnahmen auf seiner Facebookseite und schrieb dazu: “Das kann man noch seinen Enkeln zeigen und erzählen”. Bis Montag waren die Aufnahmen mehr als ein halbes Millionen Mal angeklickt worden.

Shark Bay Lebensraum für viele Meeresbewohner

Die als Unesco-Welterbe gelistete Shark Bay liegt rund 800 Kilometer nördlich von Perth. Sie ist ein bevorzugter Lebensraum unter anderem für Wale, Haie, Delfine, Seekühe und Schildkröten.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Shark Bay: 70 Haie stürzen sich in Australien auf Walkadaver
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen