Shakira für Freilassung von FARC-Geiseln

Die kolumbianische Pop-Sängerin Shakira setzt sich an einem Aktionstag für die Freilassung aller FARC-Geiseln in ihrem Heimatland ein.  Shakira macht Werbung für Seat  [Video im Text]

Shakira habe die Aufnahmen für ihre neue Platte in London unterbrochen, um am Sonntag an einer Kundgebung für die Geiseln der linksgerichteten FARC-Rebellen teilzunehmen, wie ihr Pressesprecher am Dienstag in Bogotá bekannt gab. Sie folge damit einer Einladung von Kolumbiens Staatschef Alvaro Uribe, der mit seinen Kollegen aus Brasilien und Peru, Luiz Inácio “Lula” da Silva und Alan García, ebenfalls an der Veranstaltung im Grenzort Leticia teilnehmen wird.

An dem Aktionstag beteiligen sich zahlreiche kolumbianische Ortschaften sowie fast 20 weitere Länder. Die französisch-kolumbianische Ex-FARC-Geisel Ingrid Betancourt nimmt an einer Solidaritätsveranstaltung in Paris teil. Anfang Juli hatte die kolumbianische Armee Betancourt und 14 weitere FARC-Geiseln befreit. Die Rebellen haben aber noch Hunderte weitere Menschen in ihrer Gewalt.

Shairka – Hips Don’t Lie
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Shakira für Freilassung von FARC-Geiseln
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen