AA

Sexualtherapeutin soll Tourismus in Washington stimulieren

Die US-Hauptstadt Washington hat die bekannte US-Sexualtherapeutin Ruth Westheimer für einen Werbefeldzug zur Stimulierung des Fremdenverkehrs im Monat Februar engagiert. Stadtrat und Tourismusbüro beauftragten die 81-jährige Pionierin der Fernseh-Aufklärung, Washingtons Image in Sachen Sex aufzupolieren.

Im Bereich Kultur liegt Washington bei einheimischen und ausländischen Touristen auf Platz eins der 30 beliebtesten US-Städte. Aber als Ausflugziel für romantische Abenteuer kommt die Stadt gerade einmal auf den vorletzten Platz.

Das soll sich nun ändern. 28 Tage lang soll Westheimer im Dialog mit Besuchern aus dem In- und Ausland auf der Internetseite http://www.datenightsdc.org Auskunft über Washingtons erotische Aspekte geben. Schon jetzt hat sie einige Tipps im Köcher, zum Beispiel folgenden: “Gehen sie zum Ufer des Kanals, halten Sie sich an der Hand, und ich verspreche Ihnen, dass Sie im siebenten Himmel landen werden.”

Ein anderer Ratschlag lautet: “Selbst wenn Sie am Valentinstag allein sind, unternehmen sie etwas! Gehen Sie ins Museum, dort werden Sie immer jemanden treffen, der zumindest nicht vor dem Fernseher herumhängt.” Die Marketingkampagne mit “Dr. Ruth” lässt sich die Stadt 200.000 Dollar (138.000 Euro) kosten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Sexualtherapeutin soll Tourismus in Washington stimulieren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen