AA

"Sex And The City" - Premiere in Berlin

Zur Deutschland­premiere in Berlin erschien die New Yorker Frauen-Clique am Donnerstagabend vollzählig auf dem rosa Teppich. Bilder 

Hunderte Fans jubelten den Stil- und Mode-Ikonen um Sarah Jessica Parker alias Sex-Kolumnistin Carrie Bradshaw zu. In schwindelerregend hohen Stilettos und exquisiten Kleidern von Versace bis Oscar de la Renta stöckelten neben Parker auch ihre Film-Freundinnen Kim Cattrall alias Samantha, Cynthia Nixon alias Miranda und Kristin Davis alias Charlotte ins Kino. Regie bei dem ersten Kinofilm um die Männer-Abenteuer der liebeshungrigen Frauen aus Manhattan führte der serienerprobte Michael Patrick King.

Mindestens so spannend wie die Filmhandlung rund um Liebe, Missverständnisse und den Traum vom großen Eheglück war für die meisten Premierengäste die Frage, welche ausgefallenen Roben das Freundinnen-Quartett tragen würde. Ihr Korsagenkleid in Altrosa von Versace sei eigens für den Berliner Premierenabend gefertigt worden, sagte Parker. Davis trug ein kniekurzes, dunkelgrünes Kleid von de la Renta mit Blumenornamenten und ausgestelltem Rock. Mit eleganter Seidenrobe in Orange erschien Cattrall, Nixon hatte ein elegantes schwarz-silbernes Outfit gewählt.

“Es war eine fantastische Zeit für uns, den Film zu machen”, sagte Cattrall. “Ich hoffe, Sie spüren das”, rief sie zum Entzücken des Publikums auf Deutsch in den Kinosaal. “Das habe ich von deutschen Männern gelernt”, erklärte die im Film als sexhungrige Femme Fatale bekannte Schauspielerin ihre Sprachkenntnisse.

Parker und Nixon zeigten sich überrascht und stolz, dass sie mit “Sex And The City” auch nach vierjähriger Pause noch so viele Fans haben. Ab 29. Mai ist der amüsante und unterhaltsame Film über vier Frauen auf der Suche nach dem Glück in den Kinos zu sehen. Dann werden die Zuschauer auch erfahren, ob Carrie endlich ihren geliebten Mister Big heiratet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • "Sex And The City" - Premiere in Berlin
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen