AA

Sevilla und ManU wollen ins Finale, aber nur einer darf

Sevilla-Trainer Lopetegui: "Ich denke, dass dieses Manchester United das beste Manchester United der letzten Jahre ist"
Sevilla-Trainer Lopetegui: "Ich denke, dass dieses Manchester United das beste Manchester United der letzten Jahre ist" ©Archivbild / AFP PHOTO / Oli SCARFF
Der FC Sevilla und Manchester United bestreiten das 1. Europa-League-Halbfinale. Auf beiden Seiten finden sich auf und neben dem Feld Top-Namen.

Der FC Sevilla und Manchester United spielen am Sonntag in Köln um das erste Ticket für das Europa-League-Finale am 21. August an gleicher Stelle. Die von Ole Gunnar Solskjaer trainierten Engländer sind gegen die Andalusier favorisiert, müssen jedoch aufpassen: Der FC Sevilla ist ein wahrer Europa-League-Experte. Die Mannschaft des früheren spanischen Nationaltrainers Julen Lopetegui gewann bereits dreimal den Titel und siegte zudem zweimal im Vorgänger-Wettbewerb UEFA-Cup. Das ist Rekord. Anstoß in der Rheinmetropole ist um 21.00 Uhr

Top-Namen im Europa-League-Halbfinale

Die Deutsche Presse-Agentur warf einen Blick auf die Stars und Trainer der Top-Clubs.

FC SEVILLA:

DIE STARS: Die Andalusier haben nicht den einen großen Top-Star. Der Rekordchampion der Europa-League mit dem Vorgängerwettbewerb UEFA-Cup kommt vielmehr über eine große mannschaftliche Geschlossenheit, viel Einsatz und eine kompakte Defensive zum Erfolg. Zentrale Figur im Mittelfeld ist Éver Banega, der als taktischer Lenker und kluger Passgeber überzeugt. Im Sturm sticht Lucas Ocampos heraus, der den fünfmaligen Titelgewinner gegen die Wolverhampton Wanderers am Dienstag ins Halbfinale köpfte.

DER TRAINER: Julen Lopetegui hat spannende Jahre hinter sich. Der 53-Jährige wurde 2018 zwei Tage vor dem ersten Spiel bei der Weltmeisterschaft als spanischer Nationaltrainer geschasst, weil er mit Real Madrid in Gespräche getreten war, ohne den Verband zu informieren. Als Coach der Königlichen war für den früheren Torhüter bereits nach 14 Pflichtspielen mit sechs Niederlagen wieder Schluss, im vergangenen Sommer wurde er Trainer von Sevilla und führte das Team in der Primera División auf Rang vier und damit in die Champions League.

Vor Man United hat der Baske großen Respekt. "Ich denke, dass dieses Manchester United das beste Manchester United der letzten Jahre ist", sagte er am Samstagabend. "Sie werden uns zwingen, ein großes Spiel zu machen, um mithalten zu können. Wir müssen als Kollektiv unser bestes Spiel machen."

MANCHESTER UNITED:

DIE STARS: Weltmeister Paul Pogba, die englischen Nationalspieler Marcus Rashford und Harry Maguire oder Stürmer Anthony Martial: United hat zahlreiche klangvolle Namen in seinen Reihen und ist - zumindest vom Kader her - auch Favorit gegen Sevilla. Vor der Offensive haben die Spanier mächtig Respekt. "Vor allem ihre zwei Spitzen sind sehr schnell und brandgefährlich", sagte Kapitän Jesús Navas. Im erst 18 Jahre alten Mason Greenwood, der in der vergangenen Premier-League-Saison zehnmal traf, verfügen die Red Devils zudem über ein interessantes Toptalent mit dem Zeug zum ganz großen Superstar.

DER TRAINER: Den deutschen Fußball-Fans ist Ole Gunnar Solskjaer vor allem wegen eines Spiels bekannt: 1999 schoss der Norweger Man United in der Nachspielzeit gegen den FC Bayern zum Champions-League-Titel. Als Trainer will Solskjaer mit den Red Devils an solche Erfolge anknüpfen. Die Premier League schloss United auf Rang drei ab, in der Europa League soll der Titel her und im kommenden Jahr will Manchester dann wieder in der Champions League angreifen. Sevilla beschrieb Solskjaer am Tag vor dem Duell als "sehr gut organisierte Mannschaft mit einem aggressiven Spielstil." Sein Team müsse "zu 100 Prozent fokussiert sein. Jeder kleine Moment kann entscheiden, ob du gewinnst oder verlierst."

(DPA) (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Sevilla und ManU wollen ins Finale, aber nur einer darf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen