AA

Sensationelles Rennwochenende für den WSV Schlins im Nachwuchsbereich

An den zahlreichen Rennen des 10. und 11. März 2012 konnten die Schlinser Nachwuchsläufer- innen Topresultate erzielen.
Bei strahlendem Sonnenschein veranstaltete der Schlinser Wintersportverein das 6. Walgaucuprennen (Paralell-Riesentorlauf) auf der Tschengla. Grosses Lob von zahlreichen Gästen (Trainern, Eltern und Läufern) gehörte dem Veranstalter und allen zahlreichen Helfern.

Mit 2maliger Laufbestzeit bei den Burschen konnte Sebi Ammann den Sieg in der Klasse Schüler 3 einfahren. Wir gratulieren auch fair an die Mädchen der Schülerklasse 3 aus Bürs Santina Cavada und Nadine Taudes welche auch an diesem Tag die Bestzeiten der “Männer” unterboten. Ein Topresultat mit einem 5. Rang erzielte auch Matze Matthias Stähele in der sehr starken Schülerklasse 1. Auf diesem Weg wünschen wir unserem “Bode” Sammy Sonderegger gute Besserung nach seinem kapitalen Sturz im 2. Durchgang.

Bei den Kinderrennen (7. und 8. Walgaucup) in Brand zeigten unsere Youngsters dass sich der WSV Schlins künftig um den Nachwuchs keine Sorgen machen braucht.

Folgende Podestränge konnten erreicht werden:

2 x 1. Rang für Arlene Mähr im Kinderslalom und im Mini-Cross Rennen

1. Rang für Annabelle Mähr im Mini Cross, 3. Rang im Kinderslalom

1. Rang für Johannes Stähele im Mini-Cross, 2. Rang im Kinderslalom

3. Rang für Tobias Walter im Mini Cross.

Weitere gute Ergebnisse in den Top 10 erreichten Sophia Rudigier, Carmen Stark und Elias Dörn.

Zwei Schülerläufer (Patrick Stark und Sebi Ammann) nahmen an der “grossen” alpinen Vorarlberger Landesmeisterschaft in Egg-Schetteregg teil. Eine absolut anspruchsvolle Strecke mit hohem Tempo, inclusive eines langem Steilhanges verlangte den Läufern volles Können ab. Das Rennen war in der Schülerklasse mit fast allen VSV Läufern besetzt. Die Vertreter des WSV Schlins konnten sich bestens in Szene setzen.

Patrick Stark erzielte bei seiner 1. Teilnahme in einem landesweitem Rennen den guten 10. Endrang. Sebi Ammann – mit einer absoluten “wettbewerbsfähigen” Zeit in Lauf 1 – bei dem er nur 0,9 sec. hinter Österreichs Top Schülerläufern lag, und im 2. Lauf trotz einem groben Patzer kurz vor dem Ziel dennoch den 4. Endrang in der alpinen Landesmeisterschaft erreichte. Auch für ihn eine Aufmunterung für eine bisher eher unglückliche Rennsaison 2012.

Der Trainerstab des WSV Schlins gratuliert allen Läufer- innen für die tollen Leistungen an diesem Wochenende ……. und “Bode” Kopf hoch!

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Schlins
  • Sensationelles Rennwochenende für den WSV Schlins im Nachwuchsbereich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen