Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sensationeller Schuss: Der wahrscheinlich irrste Elfer des Jahres

©Pixabay
Ein virales Youtube-Video zeigt den wohl verrücktesten Elf-Meter des Jahres. Internetnutzer aus aller Herren Länder sind begeistert und verblüfft.


Elfmeter haben es oft in sich, im fernen Thailand versetzte ein Spieler dem Ball einen spektakulären Stoß. Eines ist sicher: So einen Strafstoß gab es noch nie.

Laut Welt.de ereignete sich der Elfer beim Halbfinale des Bangkok Sports Club gegen den Satri Angthong. Als der Torhüter Bangkoks zum Elfmeter lief stand es bereits 19:19. Zuerst prallte der Ball gegen die Latte, der Schütze ging enttäuscht zu Boden. Der Goalie von Satri rannte jubelnd aus dem Tor. Womit niemand gerechnet hätte: Der Ball fiel auf den Boden und sprang direkt ins Tor.

Ein unfassbarer Treffer. Bangkok Sports zog mit 20:19 ins Finale ein und der virale Clip landete im Internet.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Sensationeller Schuss: Der wahrscheinlich irrste Elfer des Jahres
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen