Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sensation! EC Dornbirn gewinnt gegen RB Salzburg

EC Dornbirn gewinnt sensationell gegen das Salzburger Starensemble.
EC Dornbirn gewinnt sensationell gegen das Salzburger Starensemble. ©VOL.AT/Stiplovsek
Dornbirn. In der 15. Runde der Erste Bank Eishockey Liga siegte der Dornbirner Eishockey Club gegen EC Red Bull Salzburg mit 3:2 Toren nach Penaltyschießen. Schon am Sonntag wartet mit den Vienna Capitals der nächste Leckerbissen auf die Bulldogs Fans (Spielgebinn 17.30 Uhr im Messestadion).

Gleich mit zwei NHL-Stars und dem österreichischen Nationaltorhüter Bernd Brückler verstärkt hatte sich diese Woche Red Bull Salzburg vor der Partie im Messestadion. Tobias Enström und David Clarkson, der sein letztes Pflichtspiel vor Dornbirn im Stanley Cup Finale bestritt, sollten den bislang enttäuschenden Red Bulls Flügel verleihen. Aber im Startdrittel zeigten die Bulldogs gleich wer der Hausherr ist und gingen durch Andrew Kozek  in Führung (6.). In der Folge machten aber die Mozartstädter mächtig Druck, doch die Dornbirner konnten eine doppelte und eine einfache Unterzahlsituation überstehen und brachten die 1:0 Führung in die erste Drittelpause.

Im Mittelabschnitt konnten die Red Bulls ihr zweites Powerplay hintereinander schließlich nützen, David Clarkson (New Jersey Devils) zeigte seine Klasse und sorgte für den Ausgleich (24.). Als die Vorarlberger mal in Überzahl ran durften, schafften sie prompt die neuerliche Führung. Logan MacMillan (30./PP) schlenzte die Scheibe über die Schoner von Brückler ins Tor. Die beiden Teams lieferten sich einen hochklassigen, temporeichen Schlagabtausch mit vielen Torszenen.

Matt Keith verwertet entscheidenden Penalty Mit einem Powerplay starteten die Bulldogs ins Schlussdrittel, konnten aber nicht ?anschreiben?. Die Salzburger drängten in der Folge auf den Ausgleich, die Dornbirner lauerten auf Breaks. Beiden Teams gelang aber vorerst kein Treffer, die Spannung stieg spürbar von Minute zu Minute. Die Matchuhr zeigte noch 3:09 Minuten zu spielen, da gelang Red Bull Salzburg doch noch der Ausgleich durch Kristler. In der Verlängerung verhinderte  Brückler mit einer Glanzparade gegen Matthew Keith das K.O. der Salzburger Bullen. Im zehnten Penalty sorgt Matthew Keith mit einem Hammer ins Kreuzeck für die Entscheidung.

Facts:

Erste Bank Eishockey Liga  15. Runde, Fr. 26.10.2012 Dornbirner Eishockey Club – EC Red Bull Salzburg 3:2 (1:0,1:1,0:1,0:0) n.P.

Messestadion Dornbirn, 3.100 Zuschauer

SR: Berneker, Falkner; Ettlmayr, Hribar;

Tore:

DEC:  1:0 Kozek (6.), 2:1 MacMillan (30./PP); 3:2 Keith (65. entscheidender Penalty)

RBS: 1:1 Clarkson (24./PP), Kristler (57.)

Line-up:

DEC: DesRochers, (Enzenhofer)  ? Henrich, Slivnik; Magnan, D?Aversa; Harand C., Fussenegger; Trummer  ? Aquino, Kozek, Mitchell; Bois, MacMillan, Keith; Hecimovic, Feichnter, Petrik N; Häußle, Putnik, Wilfan M.; Lebler M.;

RBS: Brückler, (Auld) ? Trattnig, Welser; Enström, Glenn; Grenier, Pallestrang;  Heinrich, Davison ? Latusa, Di Benedetto, Raffl Th.; Duncan, Regier, Clarkson; Keller, Maxwell, Kristler; Pöck, Komarek, Obrist;

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Sensation! EC Dornbirn gewinnt gegen RB Salzburg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen