AA

Seniorenbund besucht das buddhistische Kloster Letzehof

Zahlreiche Teilnehmer beim Besuch des buddhistischen Klosters Letzehof
Zahlreiche Teilnehmer beim Besuch des buddhistischen Klosters Letzehof ©Hans Bösch
Wir freuten uns schon auf unsere jährliche Frühlingswanderung von Ludesch nach Rankweil in die Basilika, da machte uns der überraschende Wintereinbruch einen Strich durch die Rechnung.

Kurz entschlossen, wie wir Ludescher Senioren halt so sind, besuchten wir stattdessen das buddhistische Kloster Letzehof. Rund 30 Teilnehmer waren der Einladung gefolgt, ein Teil wanderte bei eisigen Temperaturen von Frastanz(die Anreise erfolgte mit dem Bus) über den Stadtschrofen zum Letzehof, der andere Teil der Teilnehmer kam mit dem Auto. Mönch Hubert Gassner führte uns u.a. durch die Bibliothek und den großen Gebetsraum, beides wunderschöne und beeindruckende Räume. Mit seinen freundlichen, ruhigen und hochgeistigen Ausführungen über die Entstehung des Klosters und natürlich auch des Buddhismus, hat er uns sehr beeindruckt.

Nach einem Rundgang zu der Stupa und den Gebetstrommeln kehrten wir noch im Gasthaus Maria Grün ein. Bei heißen Getränken und einem schönen Ausblick auf den verschneiten Walgau diskutierten wir noch anhaltend über Gott und die Welt. Die Wanderer marschierten wieder zurück nach Frastanz und mit Öffis und Pkw gings nach Hause. Ein wirklich gelungener und eindrucksvoller Ausflug, getreu unserm Moto: „Nid lugg lo!“.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Ludesch
  • Seniorenbund besucht das buddhistische Kloster Letzehof
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen