AA

Selbstmord nach Telefonstreich? Trauer um Krankenschwester aus Kates Spital

46-Jährige war zweifache Mutter - noch keine offiziellen Informationen zur Todesursache.
46-Jährige war zweifache Mutter - noch keine offiziellen Informationen zur Todesursache. ©EPA
Nach dem Tod einer Krankenschwester, die einen Trickanruf eines Radiosenders zur schwangeren Herzogin Kate entgegen genommen hatte, herrscht Trauer in London.
Sender für Scherze berüchtigt
Radiosender ist "schockiert"
Statement des Krankenhauses
Krankenschwester ist tot
Telefonstreich im Krankenhaus

Vor dem King Edward VII. Hospital in der Innenstadt legten die Menschen am Samstag Blumen nieder. Auf einem Strauß hieß es: “Liebe Jacintha, unsere Gedanken sind bei Dir und Deiner Familie. Von allen Deinen Kollegen”.

Vermutlich Selbstmord

Die Polizei erklärte, man betrachte den Tod der 46-Jährigen zweifachen Mutter als “nicht verdächtig”. Eine Untersuchung müsse nun klären, warum und wie die Frau starb. Britische Medien gingen angesichts der Umstände von Selbstmord aus, offiziell gab es dazu aber keine Informationen.

Am Abend wurde Kates Mann Prinz William bei einer Veranstaltung einer Hilfsorganisation erwartet, die jungen Menschen aus der Obdachlosigkeit hilft. Dabei sollte Tennisspieler Novak Djokovic für sein Engagement geehrt werden. Anders als geplant wird Kate nicht dabei sein, da sie für die kommenden Tage alle offiziellen Auftritte abgesagt hatte. Sie leidet unter schwerer Schwangerschaftsübelkeit.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Selbstmord nach Telefonstreich? Trauer um Krankenschwester aus Kates Spital
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen