Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Selbstmord aus Angst vor Tsunami

Nachdem ein selbst ernannter Prophet einen zerstörerischen Tsunami für Taiwan vorhersagte, hat ein Mann in dem asiatischen Inselstaat Selbstmord begangen.

Prophet sagt Tsunami vorher: Der 70-Jährige habe sich am Donnerstag aus Fenster seiner Wohnung im fünften Stock in einem Vorort der Hauptstadt Taipeh gestürzt, teilte die Polizei am Freitag mit.

Depressionen durch Tsunami verstärkt

Seiner Familie zufolge habe der Mann unter Depressionen gelitten, erklärte die Polizei. Die Krankheit habe sich nach dem Erdbeben und dem Tsunami vom März in Japan verstärkt, auch auch durch die Vorhersagen eines Mannes, der sich als Prophet bezeichnete. Die Justiz leitete Ermittlungen ein.

Prophet kündigt Tsunami an

Durch die apokalyptischen Vorhersagen des Mannes namens Professor Wang haben sich den Angaben zufolge auch andere Menschen beeinflussen lassen. So hätten sich etwa ein Dutzend Menschen teure Unterkünfte aus Containern gekauft, die laut Professor Wang besser einem Tsunami standhalten als normale Wohnhäuser. Der selbst ernannte Prophet hatte für Taiwan einen riesigen Tsunami für den 11. Mai angekündigt, der Millionen Menschen töten würde. (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Selbstmord aus Angst vor Tsunami
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen