Sekundenschlaf-Unfall sorgt für Totalsperre der A14

Es entstand erheblicher Sachschaden an Fahrzeug und Baustelleneinrichtung.
Es entstand erheblicher Sachschaden an Fahrzeug und Baustelleneinrichtung. ©Hofmeister
Kurz vor dem Ambergtunnel ist es am Freitagabend zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen - Sekundenschlaf war der Auslöser.
Bilder vom Unfallort
NEU

Ein 27-jähriger Fahrer verlor am Freitagabend auf der A14 in Fahrtrichtung Deutschland, kurz vor dem Ambergtunnel, im dortigen Baustellenbereich die Herrschaft über seinen Firmen-Lkw und touchierte in der Folge die linksseitige Leitschiene, mehrere Verkehrsbaken sowie Verkehrsschilder.

Sekundenschlaf

Grund für den Kontrollverlust über das Fahrzeug war Sekundenschlaf, berichtet die Polizei. Ein durchgeführter Alkoholvortest verlief negativ.

Der verantwortliche Lenker musste mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Landeskrankenhaus Feldkirch verbracht werden. Am Fahrzeug sowie an der Baustelleneinrichtung entstand erheblicher Sachschaden. Die A14 musste zeitweise in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Sekundenschlaf-Unfall sorgt für Totalsperre der A14
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen