AA

Seifenkisten machen Schule

Die Prachtexemplare ...
Die Prachtexemplare ... ©Elke Kager

Spannung war am Tag vor der Zeugnisvergabe bei den Mittelschülern und Sportmittelschülern angesagt: Ihre selbst gebauten “Seifenkisten” hatten ihre Feuertaufe bei einem Rennen zu bestehen. “In Zusammenarbeit mit der Firma Liebherr führten die vierten Klassen der Mittelschule und Sportmittelschule Nenzing ein fächerübergreifendes Projekt zur Berufsorientierung durch. Jede Klasse hatte die Aufgabe, in Form von Teamarbeit eine Seifenkiste zu bauen”, erläutert Fachlehrer Herbert Thaler.
Designer-Kisten
An den PCs erstellen die Klassenteams die Baupläne für die Fahrzeuge und im Zeichenunterricht entwarfen sie das Design. In der Firma Liebherr wurden mit Hilfe von Lehrlingen die Metallteile gefräst und geschweißt. Im Werkunterricht unter Leitung von Kollege Herbert Thaler hatten die Schüler und Schülerinnen dann die Aufgabe, die Fahrzeuge zu bauen und zu bemalen. Höhepunkt war schließlich das Seifenkistenrennen, bei dem das schnellste Fahrzeug ermittelt wurde. Von einer fachkundigen Jury unter Leitung von Otmar Meyer – dem Leiter der Lehrlingswerkstätte der Firma Liebherr – wurden die Fahrzeuge in Anschluss auf Fahrtüchtigkeit, Ausstattung, Ausführung und Design bewertet. Es siegte das Fahrzeug der 4d-Klasse mit dem Milka-Design. Dank möchten Schüler und Lehrer auch dem Elternverein der Schule für die Preisgelder aussprechen

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Nenzing
  • Seifenkisten machen Schule
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen