AA

Seebräute trafen sich zu ihrem legendären Kränzle

Stilgerecht mit einer Tortenschlacht begann das Marine-Kaffeekränzle.
Stilgerecht mit einer Tortenschlacht begann das Marine-Kaffeekränzle. ©Pfarrmaier
Lochau. Im Haus Lechner am Hausreuteweg gingen die Wogen hoch. Seit 25 Jahren lädt Monika zu ihrem bereits legendären Kaffeekränzle ein. Diesmal eroberte eine wilde Horde Seebräute zum Motto „Marine“ den Ansitz mit herrlichem Blick über das Schwabenmeer und ließ ihn in seinen Grundfesten erzittern.
Lochauer Hausreute Kraenzle 2020

Alles was gute Laune macht wurde von Gastgeberin Monika Lechner aufgeboten, um das Jubiläumskränzle zum ultimativen Faschingsgschnas werden zu lassen. Getreu dem heurigen Motto „Marine“ wurden Martrosinnen, voll aufgebrezelte Kapitäninnen mit viel Lametta, phantasievolle Seebräute und dazwischen so manch heiße Piratenbraut gesichtet. Stilgerecht, wie es sich bei einem Kaffeekränzle gehört, brachten sie als Gastgeschenke selbstgemachte Torten mit und folgten dabei Udo Jürgens einstigen Erfolgshit „Aber bitte mit Sahne“. Es war eine heiße Schlacht am Tortenbuffet, die sich Margrete Troy, Gaby Frischknecht und Susanne Morik mit Gastgeberin und Marinemaat Monika Lechner lieferten. Erfolgreich eingegriffen haben Karoline Appolonio, sowie Birigt und Sabine vom Hundesportverein, beide in gesitteter oranger Piratentracht.

Ahoi mit scharfen Sachen

Nach der Tortenschlacht ließ die fröhliche Runde die ersten Sektkorken knallen. Die Piratenbräute prosteten sich im Laufe des späteren Nachmittags stilgerecht mit karibischem Rum zu, die Matrosinnen, Kapitäninnen und sonstigen Marinebräute, darunter Claudia Kulmitzer, Tamara Herke, die Marine-Zwillinge Doris Pfarrmaier und Sabine, Supermatrosin Moni und Seebärin Renate Wipplinger, sprachen eher dem Single Malt zu. Mit Bestem aus Küche und Keller, darunter eine Riesenkasserolle Lasagne und manch willkommenen Saures, wurde der Seenot entgegen getreten und bis in die späten Nachtstunden hinein gefeiert.

Seemänner nur für Fahrdienste angeheuert

Gänzlich Seemannsfrei war das Kränzle unter Tags. Erst in den späteren Abendstunden, als die Seebräute vom Absingen wilder Piratenlieder und schräger Shantys schon heißer waren, stießen einige Seeräuber hinzu. Sie heuerten allerdings nur zu niedrigen Fahrdiensten an und mussten deshalb als Stärkung mit echtem Bodenseewasser vorlieb nehmen. HAPF

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fasching
  • Seebräute trafen sich zu ihrem legendären Kränzle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen