AA

Sechs Tore, aber keinen Sieger

Leistungsgerechte Punkteteilung zwischen Viktoria Bregenz und VL-Tabellenführer RW Rankweil.

Das Wichtigste gleich vorweg: FC RW Rankweil bleibt Tabellenführer der Vorarlbergliga und als einziges Team der höchsten Spielklasse des Landes ungeschlagen. Sechs Tore, aber keinen Sieger bei der Sonntagsmatinee auf dem Viktoriaplatz brachte das VL-Topspiel Viktoria Bregenz und RW Rankweil. Die ehemaligen Westligaklubs aus Bregenz und Rankweil boten beste Werbung für den Amateurfußball und lieferten sich ein Offensivspektakel. Zweimal ging Hausherr Viktoria in Führung, aber musste am Ende froh sein wenigstens einen Zähler ins Trockene zu bringen. Allerdings brachte Viktoria den Spitzenreiter aus Rankweil arg ins Wanken. Diesmal traf Rankweil-Spieler Adem Kum im Triplepack und rettete so der Truppe um Trainer Mani Engler einen wichtigen Zähler. Bei beiden Mannschaften fehlten zwei wichtige Stützen. Viktoria musste auf Christian Swoboda und Sem Kloser verzichten, die Rot-Weißen mussten ohne Standardtormann Thomas Kober und Christian Streitler in der Landeshauptstadt antreten.

RW Rankweil ist auf dem richtigen Weg. In den letzten beiden Jahren haben die beiden Obmänner Ulli Bischoff und Mladen Galovic in Rankweil einiges bewegt. In erster Linie hat man den großen Schuldenstand auf Null wieder gestellt und auch sportlich läuft es in der Marktgemeinde rund. Im Heimspiel am Sonntag, 11. September, 16.30 Uhr, gegen Lokalrivalen SK Meiningen hofft man im Lager der Rankler wieder auf einen Heimsieg und viele Zuschauer. Die Gastra ist wieder ein Treffpunkt für Jung und Alt geworden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Sechs Tore, aber keinen Sieger
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen