Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sechs Punkte Abzug für den LASK

LASK-Trainer Valerien Ismae
LASK-Trainer Valerien Ismae ©APA
Der Senat 1 der Fußball-Bundesliga hat den LASK am Donnerstag zu einem Abzug von sechs Zählern und einer Geldstrafe von 75.000 Euro verurteilt.

Die Bundesliga hat die ursprüngliche Angabe des LASK, es gebe zwölf Punkte Abzug, berichtigt.

Das Urteil wurde wegen Verstößen gegen den Grundgedanken des Fairplay ausgesprochen. Die Linzer hatten vor wenigen Wochen verbotenerweise Mannschaftstrainings durchgeführt.

Drei Punkte Rückstand auf Salzburg

Durch das Urteil rutschte der LASK von Platz eins auf Platz zwei, der Rückstand auf den neuen Spitzenreiter Red Bull Salzburg beträgt zehn Runden vor Schluss drei Zähler.

"Neue Tabelle"

  1. Red Bull Salzburg 24
  2. LASK Linz 21
  3. Rapid Wien 20
  4. WAC 19
  5. SK Sturm Graz 16
  6. TSV Hartberg 14

Bekanntgegeben wurde das Strafausmaß zunächst nicht von der Liga, sondern vom LASK, der umgehend einen Einspruch gegen die Entscheidung ankündigte.

Als nächste Instanz urteilt das Protestkomitee, danach wäre noch der Gang vor das Ständige Neutrale Schiedsgericht denkbar. Die Bundesliga kündigte für 17.45 Uhr eine Online-Pressekonferenz an.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Sechs Punkte Abzug für den LASK
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen