Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sechs neue Trainer hoffen auf einen Traumstart

©vmh
Fünf von sieben Meisterschaftsspielen am ersten Spieltag in der Vorarlbergliga stehen ganz im Zeichen von den Debüts der neuen Trainer.
Liveticker zur Vorarlbergliga

ALLE SPIELE IN DER VORARLBERGLIGA IM VOL AT LIVETICKER BZW LIVECENTER

Der Zweite Alberschwende mit Neocoach Rene Fink in der abgebrochenen Meisterschaft des Vorjahres hat gegen SV Ludesch Heimrecht und hat drei Zähler im Visier. Ein Klassespiel darf man von der Begegnung Schruns mit Neotrainer Zeljko Milosevic gegen das starke Admira Dornbirn erwarten. Eine unangenehme Aufgabe wartet auf den Dritten des Vorjahres FC Höchst auswärts in Nenzing. In Höchst nimmt erstmals Nino Vrenezi auf der Betreuerbank Platz. Gleich zwei neue Trainer duellieren sich zum Abschluss des ersten Spieltag am Sonntag in Andelsbuch. Während Luggi Reiner nur wenige Stunden vor dem Anpfiff Ja zu seiner neuen Aufgabe beim Wälderklub gesagt hat und auf Treffer von Sturmtank Simon Walch setzt hat FC Lustenau mit Neocoach Philipp Eisele die beiden Neuzugänge und die Routiniers Harun Erbek und Christoph Kobleder sowie Torgarantie Hüseyin Zengin in der Rechnung auf positive Ergebnisse ganz weit oben. Das letztjährige Tabellenschlusslicht Hard wartet seit ein Dutzend Meisterschaftsspielen auf einen vollen Erfolg. Nur zwei Remis und zehn Niederlagen stehen in Hard auf der Habenseite. Der letzte Sieg liegt schon ein Jahr zurück. Am 15. August deklassiert Hard zuhause Nenzing mit 5:1. Doch Hard mit den beiden neuen Brasilianern Samir Luiz Sganzerla und Lucas Alves Gomes will und kann heuer sportlich glänzen.

In den Testspielen zeigt die Elf von Trainer Martin Schneider seine ganze Klasse und präsentierte sich von seiner allerbesten Seite. „Wir wollen vorrangig mit dem Abstieg nichts zu tun haben und sind mit dem Team des Vorjahres nicht mehr vergleichbar“, sagt Hard Coach Martin Schneider. Hard Stürmer Samir Luiz Sganzerla fehlt wegen eines Muskelfaserriss, dafür spielt Oldie Selcuk Olcum im Angriff. Feldkirch Trainer Bernhard Summer wäre im ersten Pflichtspiel an der Seitenlinie der Blau-Weißen schon mit einem Remis zufrieden. Denn die Montfortstädter müssen in Hard ohne Selim Kum (Probetraining in der Türkei 2. Liga), David Sarc (Urlaub), Lukas Neunteufel (private Gründe) und Tobias Ritter (Knie) verzichten.

Im ersten Wälderderby stehen sich Bezau und Egg gegenüber. Bei den Hausherren fehlt Spielertrainer Lokman Topduman wegen einem Meniskusschaden, setzt aber auf den neuen Vollstrecker Thomas Ricardo Pineiro dos Santos. Fußach gastiert in Göfis.        

FUSSBALL IN VORARLBERG

Vorarlbergliga 2020/2021

1. Spieltag

SV typico Lochau – Kaufmann Bausysteme FC Bizau 0:1 (0:0)

Tor: 46. 0:1 Fabian Flatz

IPA SC Göfis – SC Fußach heute

Sportplatz Göfis, 16 Uhr, SR Anto Krizic

Wälderhaus VfB Bezau – FC Brauerei Egg heute

Achstadion Bezau, 16 Uhr, SR Jakob Rigger

FC Nenzing – blum FC Höchst heute

Sportplatz Nenzing, 17 Uhr, SR Drago Jankovic

Maldoner Elektrotechnik FC Hard – Sparkasse FC BW Feldkirch heute

Waldstadion, 18 Uhr, SR Elvedin Crnkic

Holzbau Sohm FC Alberschwende – SV frigo Ludesch heute

Sportplatz Alberschwende, 18 Uhr, SR Johannes König

Intersport FC Schruns – SC Admira Dornbirn heute

Stadion Wagenweg, 18.30 Uhr, SR Herwig Seidler

Oberhauser&Schedler Bau FC Andelsbuch – FC Lustenau 1907 Sonntag

Sportplatz an der Bezegg, 16 Uhr, SR Jakob Rigger

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Sechs neue Trainer hoffen auf einen Traumstart
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen