AA

Südafrika: Ärzte amputierten Kind irrtümlich Beine

Südafrikanische Ärzte haben einer Zweijährigen, die mit Brandwunden an den Händen in ein Johannesburger Krankenhaus kam, irrtümlich beide Beine amputiert.

Ein Sprecher des regionalen Gesundheitsministeriums bestätigte am Sonntagabend den Vorfall. An diesem Montag soll eine Kommission den Fall untersuchen. Südafrikas öffentliche Krankenhäuser sind in der Vergangenheit zunehmend durch unhygienische Verhältnisse, schlampige Entsorgung von Krankenhausmüll sowie unsensibles Verhalten des Personals gegenüber schwer kranken Patienten in die Schlagzeilen geraten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Südafrika: Ärzte amputierten Kind irrtümlich Beine
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen