Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

SCR Altach und WP Walgau: "100 Prozent Erfolg in Sport und Wirtschaft"

SCR Altach will in die Bundesliga und macht mit dem WP Walgau eine Zusammenarbeit.
SCR Altach will in die Bundesliga und macht mit dem WP Walgau eine Zusammenarbeit. ©Vol.at/Klaus Hartinger
Nenzing. Gemeinsame Ziele erreichen und noch eine engere Zusammenarbeit machen in der Gegenwart und Zukunft künftig der Wirtschaftspark Walgau und Fußball-Erstliga-Tabellenführer Cashpoint SCR Altach.
PK WP Walgau und SCR Altach

Der Wirtschaftspark Walgau und der Fußball-Erstliga-Spitzenreiter SCR Altach luden zur Pressekonferenz in die Räumlichkeiten des Wirtschaftspark mit Standort Nenzing. Am Tag der offenen Türe im Wirtschaftspark Walgau setzt man sich gegenseitig hohe Ziele für die nächsten Monate und Jahre. SCR Altach geht in die Regionen um sich zu präsentieren. Was der Wirtschaftspark vorgemacht hat, will der SCR Altach nun erreichen: „100 Prozent Erfolg in Sport und Wirtschaft“, lautet das gemeinsame Motto. Die Vision Meistertitel Erste Liga und den damit verbundenen Aufstieg in die höchste Spielklasse Österreichs zu schaffen ist lauf Geschäftsführer Christoph Längle klar die Zielvorgabe. In weiterer Folge will sich Altach in der Bundesliga etablieren. Längle hofft im Frühjahr auf die Unterstützung aus dem ganzen Land. Im dritten Anlauf soll es mit Altach klappen. Nach dem dritten und zweiten Endrang sollen nun Hütter und Co. am 18. Mai auf dem obersten Treppchen stehen. „Am Ende muss die Eins stehen“, so Christoph Längle.

„Vorarlberg braucht eine Mannschaft in der Bundesliga und verdient es auch“, so SCRA-Aufsichtsratvorsitzender Karlheinz Kopf. In Planung sind diverse Verbesserungsarbeiten in der Cashpoint-Arena. „Ich habe vor zweieinhalb Jahren den Auftrag zum BL-Aufstieg und Rückkehr erhalten und dies auch in die Tat umsetzen“, bringt es Altach-Trainer Adi Hütter auf den Punkt. Hütter setzt in der Mannschaft auf Kontinuität und Stabilität, daher gab es in der Winterübertrittszeit auch ganz, ganz wenige Veränderungen in der Kaderzusammenstellung.

Auch der Altacher Fußballverein ist längst zu einem großen Wirtschaftsunternehmen geworden. 40 Angestellte zählt der Erstliga-Tabellenführer. In den letzten Jahren wurden 5,5 Millionen in die Cashpoint-Arena investiert. Das Budget von SCRA beträgt rund 4 Millionen Euro und ist in der Gemeinde der zweitgrößte Komunalzahler.
Im Jahre 2009 wurde der Wirtschaftspark Walgau feierlich eröffnet und kann heute eine Auslastung von 100 Prozent vorweisen. Der Wirtschaftspark Walgau schafft einen gelungenen Rahmen für gemeinsames Netzwerken und starke Synergien. Für die Marktgemeinde Nenzing und den gesamten Walgau ein Impulsgeber für die wirtschaftliche Stärke dieser Region. Bei der Eröffnung war das ehemalige Getzner-Areal zu 50 Prozent ausgelastet, jetzt ist der WP Walgau voll ausgebucht. 32 Firmen sind im WP Walgau auf einer Gesamtfläche von 3500 Quadratmeter untergebracht. Natürlich zeigte sich WP Walgau-GF Markus Borg sehr zufrieden mit der Entwicklung und hofft auf eine Stabilität in den nächsten Jahren.

„Ein absoluter Glücksfall“, so Nenzing Bürgermeister Florian Kasseroler in Bezug auf den WP Walgau. Laut Kasseroler ist es ein Schmuckstück geworden und über 100 Menschen finden hier eine Arbeit.

Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser: „Das Modellprojekt im Zeichen des Strukturwandels ist ein sehr attraktives Unternehmen geworden und dafür gilt es zu gratulieren. Etwas einmaliges wurde in dieser Region geschaffen und erfährt höchsten Respekt. Die Vitalität steht nun im Vordergrund.“

Nicht nur Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser überbrachte Gratulations- und Dankeswünsche, auch Nationalrat Karlheinz Kopf fand sehr lobende Worte über den WP Walgau. „Ein gesunder Branchenmix.“ Geld in die heimische Wirtschaft zu stecken und nicht ins Ausland ist noch ein weiterer Pluspunkt laut Kopf.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • SCR Altach und WP Walgau: "100 Prozent Erfolg in Sport und Wirtschaft"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen