SCR Altach siegt beim Aufsteiger und schafft die Wende

Zum Abschluss der Hinrunde im Grunddurchgang und im zweitletzten Auswärtsspiel vor der Winterpause traf der Cashpoint SCR Altach am Samstag auf die SV Ried.

Der Liveticker mit Daten, Fotos vom Spiel SV Ried vs SCR Altach

Das letzte direkte Duell mit den Innviertlern liegt schon über dreieinhalb Jahre zurück.

Der SCRA möchte unbedingt noch vor der Winterpause die rote Laterne wieder abgeben. Dazu benötigen Martin Kobras und Co. am Samstag drei Punkte und eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zur Vorwoche.

Die Stimmen der Pressekonferenz:

Alex Pastoor über die Situation und sein Interview nach dem Spiel: „Die Geschäftsführung, die sportliche Leitung, das Trainerteam und die Mannschaft sitzen alle in einem Boot. Wir arbeiten sieben Tage lang durchgehend daran, um uns aus dieser Situation zu befreien. Ich habe auch mit der Mannschaft über mein Interview nach dem Spiel gesprochen. Jeder macht Fehler. Aber ich denke, wenn jemand sagen darf, dass diese Mannschaft schlecht gespielt hat, bin ich das. Weil ich am besten weiß, was sie zu leisten im Stande ist. Es gibt niemanden, der mehr Vertrauen in die Mannschaft hat als ich.“

…über Abstiegskampf: „Wenn bislang noch jemandem nicht klar war, dass wir gegen den Abstieg spielen, dann ist das spätestens seit vergangener Woche der Fall. Man kann nicht jedes Spiel gewinnen, aber wir brauchen das unbedingte Wollen, die Mentalität, dass es ausschließlich darum geht, zu punkten.“

…über das Spiel in Ried: „Ried macht es bislang sehr gut. Ich denke vielleicht sogar besser, als es ihnen viele vor der Saison zugetraut hätten. Uns fehlen am Samstag Anderson (Muskelverletzung am Oberschenkel) und Nosa Edokpolor (gesperrt). Aber auch sonst gibt es voraussichtlich die ein oder andere Veränderung in unserer Überlegung.“

Zahlen & Fakten:

Der CASHPOINT SCR Altach kassierte 20% der Gegentore nach Standards – nur der FC Red Bull Salzburg (0%) mit einem geringeren Anteil in dieser Saison der Bundesliga.

Der SCR Altach und die SV Ried trafen bislang 33 Mal aufeinander. Nur dreimal fielen dabei keine Tore.

Alex Pastoor steht vor seinem 60. Pflichtspiel als Cheftrainer des SCRA.

Mit seinem Einsatz gegen den SKN St. Pölten ist Philipp Netzer nun alleiniger Verfolger von Martin Kobras (336 Spiele) als Rekordspieler des SCRA. Netzer hat jetzt 318 Pflichtspiele für den SCR Altach absolviert und damit eines mehr als Andreas Lienhart. (SCRA)

Vorschau auf die 11. Runde der Tipico Bundesliga

SV Guntamatic Ried – CASHPOINT SCR Altach 1:4 (1:1)

Samstag, 12.12.2020, 17:00 Uhr, josko ARENA

Die SV Guntamatic Ried gewann in der Tipico Bundesliga gegen den CASHPOINT SCR Altach 10 der 12 Heimspiele (83%). Das ist die höchste Siegquote der Innviertler in Heimspielen gegen ein BL-Team bei mindestens 10 Heimspielduellen.

Die SV Guntamatic Ried holte aus den ersten 10 Spielen dieser Saison der Tipico Bundesliga 10 Punkte. Der letzte Aufsteiger mit so vielen Punkten war 2017/18 der LASK (13 Punkte) gewesen.

Die SV Guntamatic Ried gewann in der Tipico Bundesliga 2 Heimspiele in Folge. Mehr BL-Heimsiege gab es zuletzt im Frühjahr 2016 unter Paul Gludovatz (damals 4).

Der CASHPOINT SCR Altach kassierte 20% der Gegentore nach Standards – nur der FC Red Bull Salzburg (0%) mit einem geringeren Anteil in dieser Saison der Tipico Bundesliga.

Marco Grüll traf in dieser Saison der Tipico Bundesliga 3-mal per Elfmeter – so häufig wie sonst nur Dominik Szoboszlai im Dress des FC Red Bull Salzburg.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • SCR Altach
  • SCR Altach siegt beim Aufsteiger und schafft die Wende
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen