AA

SCR Altach hat ersten Heimsieg mit Canadi im Visier

Altach vs. Ried
Altach vs. Ried ©Sitplovsek
Zum Abschluss im Grunddurchgang wollen die Rheindörfler den SV Ried besiegen.

Der Liveticker mit allen Daten, Videos vom Spiel SCR Altach vs Ried

Zum Abschluss des Grunddurchgangs in der Bundesliga hat der SCR Altach die SV Ried zu Gast und will einen Heimsieg feiern

Die letzten 90 Minuten im Grunddurchgang der Bundesliga zwischen Altach und Ried könnte ein Vater Sohn Duell im Hause Canadi werden. Allerdings dürfte Sohn Marcel Canadi vorerst nur auf der Ersatzbank der Innviertler Platz nehmen. Vater Damir will mit Altach siegen und Selbstvertrauen für die Abstiegsrunden sammeln.

Angesichts der anstehenden Punkteteilung wird aus dem „Sechs-Punktespiel“ der beiden Tabellennachbarn zwar wieder ein „Drei-Punktespiel“, nichtsdestotrotz könnte der SCRA mit dem ersten Heimsieg nach der Rückkehr von Damir Canadi einen weiteren großen Schritt aus dem Tabellenkeller machen. 

Die Ausgangslage: Abstiegskämpfer

Das Duell zwischen dem SCRA und der SV Ried am Sonntag steht unter der Überschrift „beinharter Abstiegskampf“.  Die Vorzeichen der Partie haben sich allerdings am vergangenen Spieltag gedreht, als der SCRA mit einem 1:0-Erfolg in St. Pölten an den „Wikingern“ vorbeigezogen ist – zum ersten Mal seit Spieltag sechs nimmt Altach somit keinen der letzten beiden Tabellenplätze ein.

Nichtsdestotrotz bleibt der Kampf um den Ligaverbleib weiterhin ein enges Rennen, zwischen mittlerweile vier Wettbewerbern. Mit dem Auswärtssieg in St. Pölten hat der SCRA auch die „Wölfe“ endgültig mit in die Verlosung genommen, hat die Mannschaft von Damir Canadi doch nur noch zwei Punkte Rückstand auf jene von Robert Ibertsberger. (20 Punkte). Weitere zwei Zähler dahinter rangiert die SV Ried. Tabellenschlusslicht Admira (13 Punkte) fehlt momentan ein Sieg auf den Kontrahenten aus dem Innviertel. Am Montag werden die Punkte bekanntlich halbiert und das Rennen damit noch enger. 

Das Personal: Bumberger im Training, Fischer gesperrt

Neues gibt es aus der Altacher Personal-Abteilung: Innenverteidiger-Talent David Bumberger steht seit dieser Woche wieder voll im Mannschaftstraining, nachdem er zuletzt drei Spiele mit einer Adduktoren-Verletzung verpasst hat. Dazu fehlt Manfred Fischer am Sonntag gelbgesperrt.

Der Gegner: (K)ein Trainerwechsel zu Beginn der Woche

Nach einem mit 13 Punkten ganz ordentlichen Herbst warten die Rieder im Frühjahr noch auf ihren ersten Sieg. Drei Remis stehen aktuell schon sechs Niederlagen gegenüber. Am Montag haben die Vereins-Verantwortlichen auf den neuerlichen Rückschlag im Derby gegen den LASK (0:3) reagiert. Cheftrainer Miron Muslic, der erst Anfang des Jahres vom FAC nach Oberösterreich übersiedelt, darf weitermachen. Mit Andreas Heraf wird ihm allerdings ein erfahrener Co-Trainer zur Seite gestellt.(SCRA)

Tipico Bundesliga, 22. Spieltag: Cashpoint SCR Altach – SV Ried Sonntag

Cashpoint-Arena, 17 Uhr, 100 Zuschauer erlaubt

Cashpoint SCR Altach (3-4-3): Kobras; Dabanli, Zwischenbrugger, Subotic; Thurnwald, Gouet, Haudum, Edokpolor; Meilinger, Maderner, Daniel Nussbaumer

Ersatz: Casali, Wiss, Karic, Bukta, Obasi, Schreiner, Anderson

Es fehlen: Carando, Netzer

SV Ried (3-4-3): Sahin-Radlinger; Boateng, Reifeltshammer, Meisl; Möschl, Ziegl, Offenbacher, Lercher; Bajic, Schmidt, Grüll

Ersatz: Gütlbauer, Kerhe, Lackner, Satin, Gschweidl, Canadi, Paintsil

Fraglich: Stefan Nutz, Reiner (beide grippaler Infekt)

Die SV Ried gewann in der Tipico Bundesliga gegen den SCR Altach 60% der 25 Duelle. Das ist die höchste Siegquote der Innviertler gegen ein BL-Team bei mindestens 6 Duellen.

Der SCR Altach blieb in 2 der vergangenen 3 Spiele ohne Gegentor, so häufig wie in den ersten 18 Spielen in dieser Saison der Tipico Bundesliga.

Der SCR Altach kassierte nur 2 Gegentore per Kopf – so wenige wie sonst nur der SK Puntigamer Sturm Graz (ebenfalls 2) in dieser Saison der Tipico Bundesliga.

Die Sv Ried erzielte 30% der Treffer in den ersten 15 Minuten der 2. Hälfte (Minute 46-60) – der höchste Anteil in dieser Saison der Tipico Bundesliga.

Damir Canadi holte seit seinem Comeback auf der Trainerbank des SCR Altach aus 3 Spielen 6 Punkte und damit um 2 mehr als Vorgänger Alex Pastoor aus den ersten 6 Spielen in diesem Kalenderjahr.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • SCR Altach
  • SCR Altach hat ersten Heimsieg mit Canadi im Visier
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen