Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

SCR Altach für Austria Salzburg gerüstet

Rund 200 Austria Salzburg Fans werden am Dienstag in Altach erwartet.
Rund 200 Austria Salzburg Fans werden am Dienstag in Altach erwartet. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Altach. Austria Salzburg rückt mit rund 200 Fans an. Doch die Cashpoint-Arena ist für das Sicherheitsspiel gerüstet.
Best of Austria Salzburg Fans

Nicht nur Sportlich aufgrund der Tabellensituation von Altach Amateure, sondern auch abseits des grünen Rasen rückt das RLW-Hochsicherheitsspiel der SCRA-Fohlentruppe am Staatsfeiertag gegen Austria Salzburg in den Blickpunkt. Nur fünf Punkte beträgt der Vorsprung von Altach Amateure auf einen Abstiegsplatz. Wieder mit Legionär Alexandre Dorta will die Elf um Trainer Peter Jakubec endlich wieder gewinnen.

„Es sind Problemfans, aber in der Cashpoint-Arena herrscht eine sehr gute Infrastruktur mit einem ausgesprochen gut installierten Gästesektor. Eine verstärkte Polizeipräsenz ist auf alle Fälle gegeben und wir sind dementsprechend vorbereitet“, sagte Einsatzleiter Christoph Marte zu den großen Sicherheitsvorkehrungen rund um das Hochsicherheitsspiel in Altach. Seitens der Altacher wird die Situation keinesfalls unterschätzt, vielmehr hat man sich für das Sicherheitsspiel gerüstet. Zusätzliche Security, vermehrter Ordnerdienst und ein größeres Aufgebot an Polizisten werden rund um das Stadion sowie im Innenraum für Sicherheit sorgen.

Rund 200 Fans der Salzburger Austria werden am Dienstag in Altach erwartet. Noch immer erfreuen sich die „Violetten“ großer Beliebtheit – trotz oder vielleicht wegen der Erfolge von RB Salzburg. Doch die Anhängerschar der Salzburger sorgt mit ihrem Enthusiasmus nicht überall für positive Schlagzeilen. Gibt es doch einige unverbesserliche Chaoten unter den Austria-Fans.

Zur Erinnerung: Am 31. Juli 2010 beim ersten Auswärtsspiel der Mozartstädter in der Westliga, damals in Altach, kam es zu einem Pfefferspray-Einsatz und einigen Sachbeschädigungen im und außerhalb des Altacher Stadion. Dem SCR Altach entstehen aufgrund des Großeinsatzes der Polizei Mehrkosten von mehreren tausend von Euro.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • SCR Altach für Austria Salzburg gerüstet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen