AA

Schwung der Schweizer Wirtschaft lässt nach

Das KOF-Konjunkturbarometer der Schweiz ist im April weiter gesunken.
Das KOF-Konjunkturbarometer der Schweiz ist im April weiter gesunken. ©EPA
Der Schwung der Schweizer Wirtschaft scheint nachzulassen. Das KOF-Konjunkturbarometer ist im April erneut gesunken. Das ist der zweite Rückgang in Folge, nachdem es in den ersten beiden Monaten des Jahres noch gestiegen war.


Mit einem Wert von 102,0 Punkten (nach 106,3 Zählern im Vormonat März) stehe das KOF-Barometer aber immer noch über dem langjährigen Durchschnittswert von 100 Punkten, teilte die Konjunkturforschungsstelle (KOF) der ETH Zürich am Mittwoch in einer Aussendung mit.

Letztmals habe das Barometer im Juli 2012 unter der Grenze von 100 Punkten gelegen, sagte KOF-Sprecherin Anne Stücker auf Anfrage. Damals wies das Barometer knapp 98 Punkte auf.

Schweizer Konjunktur entwickelt sich gut

Die Schweizer Konjunktur entwickle sich weiterhin gut, hieß es. Allerdings könnte das Wachstum in der nächsten Zeit etwas weniger kräftig ausfallen. Die Weltwirtschaft und die Lage in Europa habe sich aus Schweizer Perspektive sehr leicht aufgehellt. “Das genügt aber momentan nicht, um der heimischen Industrie zusätzlichen Schub zu geben”, schreibt die KOF.

Die Erwartungen der Industriefirmen für den Export seien oftmals nicht mehr ganz so optimistisch wie in den vergangenen Monaten. Auch die Banken zeigten momentan eine leichte Schwäche. Sowohl das Zinsgeschäft als auch die Kommissionserträge seien unter Druck.

Inländische Nachfrage stützt Konjunktur

Die Aussichten für die Baubranche, das Gastgewerbe und den Konsum im allgemeinen hätten sich gegenüber dem Vormonat März indes kaum verändert. Die inländische Nachfrage stütze die Schweizer Konjunktur weiterhin.

Das Konjunkturbarometer soll der Entwicklung des Bruttoinlandproduktes (BIP) um ein bis zwei Quartale vorauslaufen. Es wurde von der KOF grundlegend überarbeitet und setzt sich neu aus 219 Einzelindikatoren zusammen. Die April-Zahlen sind die ersten, die nach der neuen Methode zustande kamen. Die Zahlen der Vergangenheit wurden entsprechend angepasst.

Die Auswahl der Indikatoren und ihre Gewichtung will die KOF einmal jährlich nach der Veröffentlichung des Vorjahres-BIPs durch das Bundesamt für Statistik (BFS) aktualisieren. Heuer findet das im Oktober statt.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Schwung der Schweizer Wirtschaft lässt nach
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen