Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schwerpunktkontrollen der Polizei zeigen Wirkung

Polizei zieht ein zufriedenes Fazit
Polizei zieht ein zufriedenes Fazit ©Matthias Rauch - VOL.AT
Die Polizei zieht ein zufriedenes Fazit: "An diesem Abend war festzustellen, dass viele Personen Fahrgemeinschaften bildeten oder Taxis benützten."
Halloween-Kontrolle: Neun Alkolenker erwischt

In der Nacht auf Samstag wurden in den Bezirken Bregenz und Dornbirn verkehrspolizeiliche Schwerpunktkontrollen durchgeführt. Drei Führerscheine mussten an Ort und Stelle abgenommen werden. Zwei Personen wurde der Konsum von Suchtmitteln nachgewiesen. Sie werden an die Staatsanwaltschaft Feldkirch angezeigt werden.

Polizei zieht erfreuliches Fazit:

"Trotz hoher Kontrolldichte durch die Polizei war es erfreulich, dass die Schwerpunktkontrollen im Bereich Suchtmittel und Alkohol mittlerweile Wirkung zeigen. An diesem Abend war festzustellen, dass viele Personen Fahrgemeinschaften bildeten oder Taxis benützten."

An der Kontrollaktion nahmen 12 Polizisten aus den Bezirken Bregenz und Dornbirn, der Landesverkehrsabteilung sowie ein Polizeiarzt teil.

Die Ergebnisse:

  • Durchgeführte Alko-Vortests: 180
  • Alkomattests: 4
  • Durchgeführte klinische Untersuchungen 3 (davon 1 positiv)
  • Anzeigen § 5 StVO (Alkohol): 2
  • Anzeigen § 5 StVO (Suchtmittel): 1
  • Führerscheinabnahmen: 3
  • Anzeigen sonstige Verwaltungsübertretungen: 21
  • Anzeigen Kinderbeförderung: 1
  • Bericht § 56 KFG: 1
  • Organmandate: 35 (davon 12 Gurt, 6 Handy)
  • Erstaufnahme StPO Delikte: 2 x § 27 SMG (Konsum)

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Schwerpunktkontrollen der Polizei zeigen Wirkung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen