Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tödlicher Verkehrsunfall in Rankweil

Die Pkw-Lenkerin erlag noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen
Die Pkw-Lenkerin erlag noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen ©Dietmar Mathis
Rankweil - Am späten Dienstagnachmittag kam es auf der L52 in Rankweil zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine 75-jährige Pkw-Lenkerin erlitt tödliche Verletzungen.
Tödlicher Verkehrsunfall in Rankweil

Eine 75-jährige Pkw-Lenkerin fuhr am Dienstagnachmittag in Rankweil auf der St. Annastraße, von den dortigen Einkaufszentren kommend, in Richtung Langgasse (L 52). Dort bog die Frau vor einem herannahenden und in Richtung Meiningen fahrenden Lkw nach links in die L 52 ein. Der 31-jährige Lkw-Lenker konnte auf der regennassen Fahrbahn nicht mehr rechtzeitig bremsen und es kam zu einer seitlichen Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen. Die 75-jährige Frau aus Rankweil erlag noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen. Im Einsatz war die Feuerwehr, die Polizei, die Spurensicherung, das Rote Kreuz und ein Notarzt.

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei Rankweil sucht Zeugen des Unfalls. Besonders der Lenker eines silberfarbenen Pkw, welcher unmittelbar vor dem Pkw der 75-jährigen Frau in die L 52 in Richtung Merkur-Kreisverkehr einbog wird gebeten, sich zu melden. Auch jener Fahrzeuglenker, welcher hinter dem Unfallfahrzeug gewartet hat wird ersucht, sich mit der Polizeiinspektion in Verbindung zu setzen. Die Lenker der betreffenden Fahrzeuge sind auf der Skizze mit oranger Farbe markiert.

Unfallstelle

Unfallstelle - Übersicht

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Rankweil
  • Tödlicher Verkehrsunfall in Rankweil
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.